Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Neues von Euren Freien Wählern

23.11.2015

Neuer Vorstand der Geisenfelder Freien Wähler

 

Am 23.11.2015 fand im Gasthaus Schrott  in Engelbrechtsmünster die Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Geisenfeld statt.

Die Freien Wähler konnten als Gäste den 2. Bürgermeister der Stadt Geisenfeld Herrn Alfons Gigl, den 3. Landrat Josef Finkenzeller, den amtierenden Vorsitzenden des Kreisverbandes Max Hechinger und den Chefredakteur der Geisenfelder Zeitung Gerhard Kohlhuber begrüßen.

Einen Rückblick über das vergangene Jahr der Freien Wähler gab deren Vorsitzende Erich Erl. Zum Schluss seiner Ausführungen kündigte er seinen Rücktritt als Vorsitzender der FW an, um sich ganz auf seine Tätigkeit als Fraktionssprecher der FW im Geisenfelder Stadtrat konzentrieren zu können.

Im Anschluss daran gaben die Stadträte der FW Alfons Gigl, Siegfried Feulner, Christian Alter und Erich Erl als Fraktionssprecher interessante Einblicke in Ihre Tätigkeiten im Stadtrat.

Nach dem Bericht des Kassier Stefan Dalmeier und des Kassenprüfers Alfon Gigl wurde die Vorstandschaft entlastet.

Im Anschluss daran fanden die Neuwahlen des Vorstandes und der Vorstandschaft statt.

Unser neuer Vorstand:

1. Vositzender: Christian Alter
2. Vorsitzender: Hubertus Grabmair
Kassier: Stefan Dalmeier
Schriftführer: Robert Meier
2. Schriftführer / Internet: Jörg Rösch

23.11.2015

Neue Vorstandschaft der Freien Wähler

(Foto Kohlhuber DK)

16.10.2015

Betriebsbesichtigung der Freie Wähler Geisenfeld im Windener Gewerbegebiet

Am 16.10.2015 fand die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe
„Wir besuchen unsere heimischen Betriebe“ der Geisenfelder Freien Wähler statt.

Besichtigt wurden Firmen Hierl Fahrzeugbau, Höring Maschinenbau, Fitnessstudio Hüther und DEC Deutschland Schüttguttechnologie.

Nachdem sich unter den Firmen Hierl und Hüther noch der eine oder andere etwas vorstellen konnte, war es bei Maschinenbau Höring und DEC Deutschland für alle Teilnehmer sehr überraschend und beeindruckend was diese Firmen so machen.

DEC Deutschland baut Geräte zum  Transport und zur Verteilung  Pulver,  teilweise so fein wie Staub vorwiegend für die Pharmaindustrie.

Josef Höring dagegen mutete wie ein Daniel Düsentrieb an, er konstruiert und baut Maschinen im Sonderbau, die Vorführung zeigte eine Maschine die kleinste Klammern in einen Türgriff einsetzt und anschließend mit einer Kamera noch kontrolliert.

Alle Firmeninhaber waren sehr erfreut über das Interesse. Gingen aber auch auf die Problematik Arbeitskräftemangel und Mangel an Erweiterungsmöglichkeiten im Gewerbegebiet ein.

Fa. Hüther
Maschinenbau Höring
LKW Hierl
LKW Hierl

08.04.2014

Ortssprecherwahl in Nötting am 08.04.2014

Stefan Dalmeier
Robert Meier
Bürgermeister Stauder gratuliert Robert Meier

Keiner der 3 Nöttinger FW-Kandidaten hat den Sprung in den Stadtrat geschafft.

Da Nötting nach dem Ausscheiden Helmut Königers keinen Stadtratsmitglied mehr hatte wollte die Nöttinger einen Ortsteilsprecher wählen. Die dazu notwendigen Unterschriften sammelte Robert Meier und klingelte an vielen Nöttiger Türen. Die Resonanz war riesig - 118 Unterschriften wurden eingereicht.

Am 08.04.2014 versammelten sich 79 Nöttinger zur Ortsteilversammlung im  völlig überfüllten Gasthaus Schlierf.

Vorgeschlagen wurden die beiden FW-Vorstände Robert Meier und Stefan Dalmeier.
Schon im Vorfeld der Wahl wollten beide die Nöttinger im Stadtrat vertreten und wollten die Wähler entscheiden lassen.

Bürgermeister Stauder führe durch die Wahl. Beide Kandidaten stellten sich kurz vor und dann ging es auch schon an die Urne.

Kurze Zeit später stand das Ergebnis fest:

  • Robert Meier: 40 Stimmen (50,6%)
  • Stefan Dalmeier: 39 Stimmen (49,4%)

Ein denkbar knappes Ergebnis für Robert Meier - herzlichen Glückwunsch und viel Glück bei Deinen neuen Aufgaben.

 

 

JR

Stadtrundfahrt FW "Wir machen Kommunalpolitik sichtbar"

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Freien Wähler am Sonntagnachmittag des 23.02.2014 auf ihre Kommunalpolitische Stadtrundfahrt.

45 Personen, ob Neubürger, Alt und Jung,  waren mit dabei  auf dem 2-stündigen Weg durch Geisenfeld und seine Ortsteile. Moderieret wurde die Rundfahrt durch die 2 Stadträte Gerda Hetzenecker und Erich Erl.

Über  Geisenfeldwinden ging es  durch die Stadt, nach Zell, Rotteneg, Unter-Obermettenbach, Unterpindhart, Engelbrechtsmünster Ilmendorf, Nötting zurück nach Geisenfeld.   Kaffeestop war in Obermettenbach auf dem Fersch-Hof.

Es wurde ebenso die Trasse der künftigen Umgehungsstraße, neue Baugebiete, Gewerbegebiete, Seniorenheim,   Dorferneuerungen in den Ortsteilen, Ökologische Ausgleichsflächen, Regenrückhaltungen, Renaturierungen, Hochwasserfreilegungen  und vieles mehr erläutert.

Im Anschluss waren sich sogar alteingesessene Geisenfelder  darüber einig, dass sie vieles noch nicht kannten   bzw. dass vorher keinem  so bewusst war,  wie aktiv die Kommunalpolitik   an vielen Ecken und Enden  des Stadtgebietes sichtbar ist.

Es wurde angeregt, die Rundfahrt regelmäßig zu wiederholen - eine gute Idee!!

Josef Finkenzeller rückt für unseren am 31.12.2013 verstorbenen Frank Blumenthal auf die Stadtratsliste

Gerhard Kohlhuber hat in seinem Zeitungsartikel im Geisenfelder Donaukurier am 15.01.2014 die Situation und unsere Gefühlswelt zum Unfall unseres FW-Kollegen, Frank Blumenthal, sehr gut beschrieben.

Link Artikel Geisenfelder Kurier vom 15.01.2014

Eigentlich wollten wir nur mit 23 Listenkandidaten zur Stadtratswahl antreten. Allerdings erklärte uns Gemeindewahlleiter Hannes Hetzenecker, dass wir uns an die Beschlüsse der Aufstellungsversammlung halten müssen.

Dort wurde am 21.10.2013 einstimmig beschlossen, dass in einem solchen Fall der erste Ersatzkandidat,Josef Finkenzeller, nachrückt.

Aus diesem Anlass wurde am 03.01.2014 eine Sitzung der Listenkandidaten einberufen. Dort haben wir uns entschlossen den Start der Wahlverastaltungen zu verschieben.

Die aktuellen Termine der Wahlveranstaltungen finden Sie hier.

Josef Finkenzeller

31.12.2013

Unser Mitglied Frank Blumenthal tödlich verunglückt

01.09.2013

Erich Erl ist neuer Fraktionssprecher der Freien Wähler im Stadtrat

Presseschau

09.08.2013

Ferienpassaktion der Freien Wähler Geisenfeld 2013

Nach der großen Resonanz 2012 wollten wir auch 2013 unseren Kindern unser Handwerk näher bringen.

Mit ca. 30 Kindern haben wir am 09.08.2013 unsere Handwerker besucht:

  • Zimmerei = Steinberger
  • Spenglerei = Feulner
  • Schlosserei = Kellerer
  • Elektriker = Alter
  • Maurer = Königer

Bei strömenden Regen hatten unsere Geisenfelder Kinder eine Menge Spaß.

Es wurde geschmiedet, ein Hausgebaut, gespenglert und gezimmert was das Zeug hielt.

Natürlich durften die Kids ihre Bastelarbeiten mit nach Hause nehmen.

Link Fotos

 

 

Überlassung städtischer Gebäude und Einrichtungen an Parteien und Wählergruppen im Zeitraum vor den Kommunalwahlen 2014

Argumentation unseres Vorsitzenden Erich Erl zur Nutzung der Geisenfelder Mehrzweckhalle. Dabei unterscheidet er zwischen einer Wahlkampfveranstaltung und einem kulturellen Ereignis mit Tradition.

Argumentation

Geisenfelder Zeitung vom 28.05.2013

18.04.2013

Haushaltsrede Erich Erl

Am 18.04.2013 wurde in der Stadtratssitzung der Haushalt und das Investitionsprogramm 2013 beschlossen.

Vor der Abstimmung hielt pro Fraktion ein Mitglied des Finanzausschusses eine kurze Rede / Stellungnahme im Namen der Fraktion zum Haushalt.

Hier die Rede unseres Finanzausschusses Erich Erl:

Haushaltsrede 2013

Geisenfelder Zeitung vom 23.04.2013

Geisenfelder Zeitung vom 18.04.2013

Neujahrsgrüße von Erich Erl

Liebe Freie Wählerinnen und Freie Wähler in Geisenfeld,

ich wünsche Euch und Euren Familien alles Gute, vor allem Glück, Gesundheit und viel Erfolg für 2013.

Das Jahr 2013 wird sicher wieder ein sehr arbeitsreiches Jahr.

Die Arbeit im Stadtrat und im Kreistag sowie die im Herbst anstehenden Landtags-, Bezirkstags- und Bundestagswahlen werden unseren vollen Einsatz fordern.

In diesem Sinne freue ich mich im Namen der gesamten Vorstandschaft auf die Zusammenarbeit.
Bitte kommen Sie möglichst zahlreich zu unseren Sitzungen und Veranstaltungen.

Euer

Erich Erl

Freie Wähler besichtigen Sondermüllverbrennungsanlage

Die Sondermüllverbrennungsanlage in Baar-Ebenhausen war das Ziel einer Besichtigungsfahrt der Freien Wähler Geisenfeld.
31 Mitglieder und Freunde der FW Geisenfeld wurden vom Standortleiter Dr. Parthen begrüßt. Zu Beginn der Veranstaltung wurde von Dr. Parthen die GSB Ebenhausen vorgestellt. Nach der Vorstellung durften die Besucher das Gelände mit dem Ofen und dem Leitstand besichtigen.

Stadtrat Günter Reith, der die Besichtigigung organisiert hatte, und der Vorsitzende Erich Erl bedankten sich bei den Verantwortlichen der GSB, dass sie sich für den Besuch der FW Geisenfeld die Zeit genommen hatten.

Geisenfelder Bürger zu Gast im Landtag

Auf Einladung unserer Landtagsabgeordneten Claudia Jung, gab es für einige Geisenfelder Bürger die Möglichkeit den Landtag zu besichtigen. Mit dabei waren auch Gäste aus Schrobenhausen, Rosenheim und Bodenmais.

Gruppenbild mit Claudia Jung im Bayerischen Landtag
Jahreshauptversammlung
Zahlreiche Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schott erschienen. Unter ihnen Altbürgermeister Josef Alter, der stellv. Kreisvorsitzende Dr. Rolf Deml und alle Geisenfelder Stadträte der FW/CDG Fraktion. Der Vorsitzende Erich Erl erinnerte nochmal an die Aktivitäten des letzten Jahres und machte einen Ausblick auf 2012. Der Fraktionssprecher im Stadtrat Helmut Königer ging auf verschiedene Forderungen der FW/CDG Fraktion näher ein. So forderte er die Prüfung des Teilausbaus der Straße von Zell bis zum Ortsschild Gaden. Nicht auf sich beruhen lassen wollen die Freien Wähler die Tatsache, dass sich bei der neuen Dreifachhalle die Kosten für die Mehrzweckausstattung von geplanten 700 000 Euro auf nunmehr 1,1 Millionen Euro erhöht haben. Weil man darüber im Stadtrat keine Gründe und keine Details genannt bekommen habe, werde die FW-Fraktion einen Antrag auf schriftliche Kostenaufgliederung stellen. Der Fraktionssprecher im Kreistag Josef Alter fasste die Arbeit im Kreistag zusammen. Dr. Rolf Deml berichtete vom vergangenen Landratswahlkampf. Anschließend erklärte Alfons Gigl den Mitgliedern seine Arbeit als Aufsichtsrat in der Ilmtalklinik. Zum Schluß referierte Günter Reith über das zurückliegende Sporthighlight in Geisenfeld, "Mission Olympic".
 
Neues Design
Die Freien Wähler Geisenfeld haben sich dem Homepage-Projekt des Landesverbandes angeschlossen und präsentieren nun die Seite im landeseinheitlichen Design.
 
Starkbierfest 2011
Zum Starkbierfest waren heuer knapp 400 Besucher gekommen. Die Freien Wähler hatten aus der Lagerhalle wieder eine wunderschöne Starkbierhalle gezaubert. Die Stadtkapelle Geisenfeld sorgt für die musikalische Untermalung des Abends. Für das Derblecken war auch heuer wieder Sepp Meyer zuständig. Er sorgte mit seinen Geschichten für viele Lacher und nahm dabei kein Blatt vor den Mund. Auch die humoristischen Torfsänger sorgten wieder für tolle Stimmung in der Halle. Für das leibliche Wohl sorgte dieses Jahr die Crew des Geisenfelder Hofes.
 
Besichtigung des Audi Sportparkes - dem Stadion des FC Ingolstadt
Die Freien Wähler hatten am 14.01.11 die Möglichkeit hinter die Kullisen des Audi Sportpark zu schauen. Zahlreiche Mitglieder nutzen die Gelegenheit das Stadion des FC Ingolstadt zu besichtigen.