Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles



Seiteninhalt

10.02 bis 16.02 FW Wahlkampf im Landkreis

Liebe Freie Wähler,

ich bin die Sissy Schafferhans und leite den Kindergarten in Heinrichsheim. Dazu gehört, dass ich meinen Schützlingen immer erkläre, wie die Erwachsenen das Leben meistern und welche Geheimnisse die Erde für sie bereit hält. Unser Logo heißt: "Spielend leben lernen".

Wäre das die Sendung mit der Maus, dann würde das so klingen:

Wenn Menschen Politiker werden wollen, dann müssen sie andere Menschen davon überzeugen, dass sie gut sind und dass sie für andere kämpfen wollen.  Dazu gründen sie erst einmal eine Partei. oder eine Vereinigung. Das ist eine Gruppe, die sich immer trifft und viel miteinander spricht, was für die Gemeinschaft noch besser werden soll. Dann machen sie Fotos und stellen sie in Stadt und Land auf, damit sich die Menschen, die nicht Politiker werden wollen,  entscheiden können, wen sie wählen werden. Man sieht die Politikermenschen  auch überall an Ständen stehen. Dort kann man mit ihnen sprechen und ihnen die eigene Meinung kundtun, damit sie wissen, was sie ändern sollen. Manche Politiker hören sich das an und machen danach, was sie wollen. Nicht so die Freien Wähler! Die hören zu, überlegen und versuchen, die Anregungen von den Menschen in die Tat um zu setzen.

In Neuburg an der Donau ist es "UNSER HANS" der Oberbürgermeister werden möchte.  Er geht immer sehr sorgsam mit Mitmenschen um und respektiert ihre Meinungen.  Deshalb unterstützen wir Freie Wähler ihn alle. Er hat viele gute Ideen, die er versucht um zu setzen, wenn er genügend Stimmen bei der Wahl bekommen wird. Deshalb ist es ganz wichtig, dass viele Bürger am 16. März 2014 zur Wahl gehen, um zu entscheiden, ob der Hans auch "NEUBURGS HANS" werden soll..

Für die Gebiete um eine Stadt herum wird auch ein Politiker oder eine Politikerin gewählt. Bei uns ist das der Roland Weigert. Der ist schon ein Landrat (so heißt das dann) und möchte es gerne wieder werden. Der Roland hat schon viel für den Kreis (so heißt dann das Land, das er regiert) getan. Er hat sich um den ganzen Abfall gekümmert und den Menschen schöne gelbe Tonnen gebracht. Für die älteren Menschen hat er den Pflegestützpunkt eingerichtet. Da können sie sich über alles erkundigen, um sich leichter im täglichen Leben zurecht zu finden.   Er plant jetzt mehr Platz in Schulen. Für bessere Möglichkeiten, die Kinder unter zu bringen, wenn sie etwas lernen wollen.  Deswegen unterstützen wir den Roland, dass er wieder unser Landrat wird, denn auch für kranke Menschen hat er schon viele neue Dinge angeschafft und durchgesetzt.

Eure Sissy Schafferhans

________________________________________________________________

Fahrplan Zukunft Teil 2 von 3:

________________________________________________________________

Auftakt in Burgheim mit 200 Besuchern!

Gigantisch. Rund 200 Besucher im komplett belegten Schützenheim bei der Auftaktveranstaltung am 7.2. Bürgermeisterkandidat Helmut Meier überzeugte mit einer fulminanten Rede, die 16 GR-Kandidaten präsentierten sich professionell, Landrat Roland Weigert war wie immer unschlagbar gut und der 1. Vorsitzende Klaus Rössler führte gekonnt durch den Abend. Das Publikum war bis zum Ende aufmerksam und interssiert. Die Schützenfreunde bedienten perfekt und die Castle Home Jazz Band sorgte für die nötige Auflockerung. Alles in allem ein mehr als überzeugender Auftritt. Die ersten Reaktionen der Besucher bestätigten, dass wir mit unserem Team und unserem Programm auf dem richtigen Weg sind. Hier schon mal eine paar Stimmungsbilder.

weitere Bilder!


Die erste Wahlveranstaltung der FW Waidhofen!

Vorstellung in Waidhofen

Unsere Veranstaltung am Freitag 31.01.2014 im Schützenheim fand sehr großes Interesse bei den Bürgern. So konnte Alfred Fröhlich als Leiter der Wahlveranstaltung ca. 70 Gäste, u. a. Herrn Landrat Roland Weigert, Bgm. Josef Lechner sowie mehrere Kreistagskandidaten der FW, wie Rudi Koppold, Helmut Roßkopf, Peter von der Grün, Georg Hartmann, Albert Felber, Rudolf Ettl, Georg Haas, Johann Triebenbacher und Willy Spatschek begrüßen.

Noch bevor sich die Kandidaten vorstellten, wurde das Wort an Herr Landrat Weigert übergeben, der zum Teil sehr ausführlich auf das in den letzten 6 Jahren Geleistete, aber auch auf die anstehenden Aufgaben des Landkreises einging.
Insbesondere wurde auf getätigte und noch zu leistende Investitionen hingewiesen.

Dabei hob er vorrangig die Investitionen in die Schulen des LKreises hervor, die in den nächsten 6 Jahren Kosten in der Größenordnung von ca. 25 Mio Euro verursachen werden. Zur finanziellen Situation hat Herr Weigert anhand der zurückliegenden Landkreisverschuldungen bis in die Jahre 1992 aufgezeigt, dass auch hier immer ein Schuldenanstieg vorlag. Die derzeitige Höhe liegt mit ca. 28,4 Mio Euro nicht signifikant über der aus dem Jahr 2006 (27,6 Mio), obwohl die Investitionen in Baumaßnahmen in den letzten Jahren ca. 37 Mio Euro betrugen.

Die immer wieder auftauchende Kritik, dass er den Landkreis finanziell an die Wand fährt bezeichnete Herr Weigert als „Stuss und Blödsinn“. Die derzeitige Pro-Kopf-Verschuldung von ca. 300 – 350 Euro wird bei Durchführung der geplanten Investitionen (insbes. Schulen) auf 550 Euro steigen. Da von den 18 durch die Kreisumlage betroffenen Gemeinden lediglich 5 verschuldet sind, dürften diese Investitionen seiner Meinung nach kein Problem darstellen.

Auch die Kostensteigerungen und strukturellen Probleme des Kreiskrankenhauses Schrobenhausen wurden von Herrn Weigert aufgegriffen. Lösungen sieht er dabei durch Kooperationen mit benachbarten Krankenhäusern.

Besonders Stolz ist Herr Weigert auf die Lösung der notärztlichen Versorgung. Diese funktioniert jetzt in organisatorischer und technischer Hinsicht sehr gut.

Außerdem hob er hervor, dass die Neuordnung des Abfallwirtschaftssystems, durch die Umstellung vom Bring- zum Holsystem, sehr erfolgreich ist.

Neue Wege möchte Herr Weigert durch den Verkauf von „Biberzertifikaten“ gehen, um die Kosten der Biberschäden in den Griff zu bekommen.

Nach Beantwortung einiger Fragen der Zuhörer haben sich die Listenkandidaten der FW Waidhofen und auch die anwesenden Kreistagskandidaten persönlich vorgestellt.

Im Anschluss daran hat Alfred Fröhlich die anwesenden Gäste dazu aufgerufen an den Wahlen teilzunehmen und die Kandidaten der FW zu wählen. Jeder Einzelne entscheidet mit seiner Stimmabgabe über die zukünftige Zusammensetzung unseres Gemeinderates und Kreistages mit.

Er hob hervor, dass sich die FW Waidhofen und die Bürgervereinigung Waidhofen zu einer Partei und gemeinsamen Gemeinderatsliste zusammengeschlossen haben, um diese / unsere Kräfte zu bündeln. Diese beiden Gruppierungen haben bereits in der abgelaufenen Wahlperiode maßgeblich an der Entscheidung zur Umsetzung wichtiger Projekte mitgewirkt. Als einige wichtige Projekte hierzu hat er die Rad- und Verkehrswegbaumaßnahmen (Beispiel Radweg vom Sportheim nach Hohenwart, Ortsdurchfahrt Westerbach), die Abwasseranlage Gröbern, der Kanalbau Stadel und Schenkenau, die Sanierung der Schule mit Turnhalle und der Neubau der Kinderkrippe mit teilweise Sanierung des Kindergartens genannt.

Auch die wichtigen Ziele und Themen der FW Waidhofen wurden vorgestellt. Besonders zu erwähnen sind hierbei die Kostentransparenz bei den Straßen- Kanalsanierungen (eines der wichtigsten anstehenden Projekte), die weitere Ausweisung von Bau- und Gewerbegebieten und Maßnahmen für einen verbesserten Starkregenschutz. Hier wurde in den letzten 6 Jahren zu wenig erreicht.

Er fügte ausdrücklich hinzu, dass wir, die FW Waidhofen, Gemeindepolitik für die Bürger und nicht für eine Partei machen wollen. Die FW Waidhofen stehen zudem für eine Gemeindepolitik die mehr Information für die Bürger und auch die Mitwirkung durch die Bürger beinhalten soll.

Zum Wahlverfahren wies Fröhlich insb. darauf hin, dass der Bürgermeister mit eigenem Stimmzettel gewählt wird und es somit nicht nötig ist Ihm eine Stimme auf der Gemeinderatsliste zu geben. Diese Stimme würde lediglich der Parteiliste zugute kommen!

Zu den einzelnen Themen verwies er auch auf die in ca. 2 Wochen verteilten Wahlbroschüren der FW Waidhofen.

weitere Bilder!


________________________________________________________________

Termine:

  • Mo.10.Feb. 19.30 FW Burgheim, Leidlung, Feuerwehrhaus
  • Mo,10.Feb. 19.30 FW Ehekirchen, Buch, Feuerwehrhaus
  • Di, 11. Feb. 19:00 FW Neuburg Bergen, Dollinger
  • Di, 11. Feb. 20.00 FW Rennertshofen, DiDa, Rennertshofen
  • Mi,12.Feb. 19.30 FW Burgheim, Staß-Moos, Sportheim Straß
  • Mi,12.Feb. 19.30 FW Ehekirchen, Seiboldsdorf, Pfarrheim
  • Do,13.Feb. 19:00 FW Neuburg Marienheim, Vereinsheim
  • Do,13.Feb. 09.00 FW Schrobenhausen, Wahlstand Wochenmarkt
  • Do,13.Feb. 19.30 FW Burgheim, Illdorf, Feuerwehrhaus
  • Do,13.Feb. 19.30 FW Gachenbach, Gasthaus Zanker, Peutenhausen
  • Do,13.Feb. 20.00 FW Rennertshofen, Gasthaus Schlamp, Bertoldsheim
  • Fr,14. Feb. 16:00 FW Burgheim, Nettomarkt
  • Fr, 14.Feb. 19.00 FW Karlshuld, Gasthaus "Zum Karmann" in Grasheim, Karlshuld Augsburger Str. 140
  • Fr, 14.Feb. 19.30 FW Aresing, Feuerwehrhaus Unterweilenbach, Aresinger Str. 7
  • So,16.Feb. 10.00 FW Königsmoos, Untermaxfeld, Sportheim
  • So,16.Feb. 10.00 FW Schrobenhausen, Frühschopp, Hörzhausen
  • So,16.Feb. 19.00 FW Wagenhofen, Sportheim Wagenhofen
  • Mo,17.Feb. 19.30 FW Burgheim, Kunding, Feuerwehrhaus in Wengen
  • Di,18.Feb. 19.30 FW Ehekirchen, Walda, Gasthaus Daferner
  • Di,18.Feb. 20.00 FW Rennertshofen, FFW-Haus, Emskheim
  • Di,18.Feb. 20.00 FW Bergheim,Feuerwehrhaus Attenfeld
  • Mi,19.Feb. 19.30 FW Ehekirchen, Ehekirchen, Sportheim
  • Mi, 19.Feb. 19.30 FW Burgheim, Ortlfing, Alte Schule
  • Mi,19.Feb. 19:00 FW Neuburg Bruck, Gasthaus Hauber
  • Mi,19.Feb. 19.00 FW Karlskron, Gasthof Haas
  • Do,20Feb. 19:00 FW Neuburg Sehensand-Feldkirchen, Schützenheim Sehensand
  • Do,20.Feb. 19.30 FW Gachenbach, Gasthaus Neumayr, Gachenbach
  • Do,20.Feb. 09.00 - 12.00 FW Schrobenhausen, Wahlstand Wochenmarkt
  • Do, 20.Feb. 19.30 FW Burgheim, Dezenacker, Feuerwehrhaus
  • Fr,21.Feb. 14.30 FW Burgheim, Cafe Klatsch
  • Fr, 21.Feb. 19.00 FW Karlshuld, Gasthaus "Zum Scharfen Eck" Hauptstr.1
  • Fr.21.Feb. 19.00 FW Königsmoos, Obermaxfeld, Schützenheim
  • Fr,21.Feb. 19.00 FW Bergheim, Schützenheim, Unterstall
  • Fr, 21.Feb. 19.30 FW Aresing, Feuerwehrhaus Oberlauterbach, Pfarrstr. 11
  • So,23.Feb. 09.30 FW Gachenbach, Pfarrheim, Weilach
  • So,23.Feb. 10.00 FW Aresing, Schützenheim Autenzell, Schulstr. 4
  • So,23.Feb. 10.00 FW Ehekirchen, Bonsal, Gasthaus Karmann
  • So,23.Feb. 10.00 FW Schrobenhausen, Frühschoppen Sandizell, Gasthof Schlicker
  • So,23.Feb. 10.00 FW Königsmoos, Ludwigsmoos, Gasthaus Kraus (Kübler)
  • So,23.Feb. 19.00 FW Berg i. Gau, Gasthaus Hackl, O.T. Dettenhofen
  • So,23.Feb. 10.00 FW Karlskron, Gasthaus Felber
  • Mo,24.Feb. 19.30 FW Ehekirchen, Dinkelshausen, Pfarrheim
  • Di,25.Feb. 19.30 FW Karlskron, Bürgerhaus, Pobenhausen
  • Mi,26.Feb. 19.30 FW Ehekirchen, Nährmittenhausen
  • Mi,26.Feb. 19.30 FW Langenmosen, "Baderwirt" Schrobenhausener Str. 1
  • Mi,26.Feb. 20.00 FW Rennertshofen, Gashaus Thum, Hütting
  • Do,27.Feb. 09.00 FW Schrobenhausen, Wahlstand Wochenmarkt
  • Sa,1.Mrz. 08.00 FW Ehekirchen, Netto Ehekirchen
  • So,2.Mrz. 10.00 FW Schrobenhausen, Frühschoppen, Sandizell, Gasthof Schlicker
  • So,2.Mrz. 18.00 FW Wagenhofen Ballersdorf, Sportheim Rohrenfels
  • Mi,05.Mrz. 20.00 FW Bergheim, Gasthof zum Löwen
  • Do,6.Mrz. 20.00 FW Rennertshofen, Bürgerhaus, Riedensheim
  • Do,06.Mrz. 09.00 FW Schrobenhausen, Wahlstand Wochenmarkt
  • Fr,7.Mrz. 19.30 FW Aresing, Wahlparty f. Jungwähler, Sportheim Aresing, Eichenstr.9
  • Sa,8.Mrz. 06:00 FW Burgheim, Bäckerei Hosbäck, Straßenaktion
  • Sa,8Mrz. 08.00 FW Ehekirchen, Netto Ehekirchen
  • Sa,8,Mrz. 18.00 FW Neuburg, Starkbierfest, Kolpinghaus
  • Sa,8.Mrz. 08.00 FW Aresing, Infostand MetzgereiSchweiger, Aresing,St. MartinStr. 14
  • So,9.Mrz. 10.00 FW Aresing, Wandererheim, Areing, Sonnehamer Str. 53
  • So,9.Mrz. 10.00 FW Schrobenhausen, Frühschoppen, Edelshausen
  • Mi,12.Mrz. 19.00 Podiumsdiskussion der Landratskandidaten im Kolpinghaus
  • Do,13.Mrz. 19:00 FW Neuburg Heinrichsheim, Schützenheim
  • Do,13.Mrz. 09.00 FW Schrobenhausen, Wahlstand Wochenmarkt
  • Fr,14.Mrz. 19.00 FW Rohrenfels, Starkbierfest, Feuerwehrhaus
  • So,16.Mrz. Kommunalwahl

________________________________________________________________

Kontakt

Newsletter An- und Abmeldung!

die Freien Wähler Kreis Neuburg Schrobenhausen

Neuburg an der Donau / Eugen-Erdner-Str. 12 / 86633 Neuburg-Ried

Mail:neuburg-schrobenhausen@fw-bayern.de

Ansprechpartner Newsletter: Florian Herold