Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

28.11 JHV der FW Burgheim

Jahreshauptversammlung der FW Burgheim war hochkarätig besetzt

Burgheim (tbb)

Die Ortsgruppe der Freien Wähler Burgheim hatte zur Jahreshauptversammlung geladen und konnte hochkarätige Gäste präsentieren. Mit Markus Reichhardt (MdL), Klaus Brems (Kreisvorsitzender der FW) und dem neuen Direktkandidat für die nächste Landtagswahl, Peter von der Grün, haben die Spitzenkandidaten der Freien Wähler, Burgheim einen Besuch abgestattet und hatten viel Wissenswertes für die Basis im Gepäck.

Der Vorsitzende der Burgheimer Ortsgruppe, Klaus Rössler, konnte 17 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen und zog die Generalversammlung zügig durch, um genügend Zeit seinen Gästen einräumen zu können. Neben dem Bericht des Vorsitzenden und des Schriftführers Andreas Flath, wurde eine positive Bilanz durch Kassier Hans-Jürgen Wittwer vorgelegt. Das Plus in den Finanzen wird für den kommenden Kommunalwahlkampf 2014 auch dringend benötigt. Nach einer Rekordzeit von 20 Minuten für die Jahreshauptversammlung, ging es an die Berichte der Gäste, die eine lebendige Diskussion mit der Basis zur Folge hatte. Zu erst berichtete Markus Reichhardt von seiner Arbeit im Landtag und über spannende Themen wie Haushalt und dem anstehenden Bürgerbegehren zu den Studiengebühren. Hier wurde er von der Basis bestärkt, diesen Weg weiter zu beschreiten, da dieses Thema auch in Burgheim hoch interessant ist, denn ab 17.01.2013 gilt es 830.000 Stimmen für das Bürgerbegehren zu sammeln, um die Studiengebühren in Bayern abzuschaffen. Danach erzählte Klaus Brems aus dem Kreis- und Bezirkstag, der zwar in Aussicht stellte, dass die Kreis- und Bezirksumlage wohl sinken wird, aber trotzdem eine Neuverschuldung unumgänglich ist. Auch Themen wie Müll, Brandschutz und Brückenbau wurde ausgiebig erörtert. Als letztes ergriff der neue Direktkandidat Peter von der Grün das Wort, der seinen ersten offiziellen Termin nach seiner Nominierung nun in Burgheim absolvieren durfte. Für den in Bertoldsheim lebenden von der Grün, war es fast schon ein Heimspiel, da er sehr häufig in Burgheim anzutreffen ist. Denn seine Ehefrau Silke von der Grün ist Dirigentin der Burgheimer Marktmusikkapelle und er begleitet sie bei Auftritten so oft es nur geht. Er gab sich kämpferisch und sieht seine Chancen gegen Horst Seehofer als direkten Gegner zwar als schwierig jedoch nicht als aussichtslos. Den Vorteil sieht er in den gemeinsamen Auftritt mit Markus Reichardt der im Stimmkreis Ingolstadt gegen Christine Haderthauer antreten wird. Die beiden Spitzenpolitiker harmonieren hervorragend zusammen und rechnen sich für den kommenden Wahlkampf einiges aus.

Nach der beeindruckenden Vorstellung der drei Spitzenkräfte der Freien Wähler, gab Vorsitzender Klaus Rössler noch einen Ausblick in die nahe Zukunft. Als nächstes stehen für Burgheim die Bundestagswahl und die Landtagswahl im Vordergrund. Danach wird man sich gemeinsam für den kommunalen Wahlkampf aufstellen und mit viel Elan wieder eine starke Truppe auf die Beine stellen. Nach den interessanten  Ausführungen der anwesenden Gäste und einer daraus resultierenden spannenden Diskussion beendet Rössler die Jahreshauptversammlung und kündigte gleichzeitig an, im kommenden Jahr einige vielversprechende Aktionen für die Großgemeinde Burgheim anbieten zu wollen.

(v.l) Markus Reichhart (MdL) Klaus Rössler (Vorstand der FW Burgheim), Klaus Brems (Kreisvorsitzender der FW), Andreas Flath (Schriftführer der FW Burgheim) und Peter von der Grün (Direktkanditat für die kommende Landtagswahl).
Hatten in lockerer Atmosphäre viel zu bereden und zu diskutieren, bei der die Fragen der Burgheimer erschöpfend beantwortet wurden.