Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

2019-Termine der Mitgliederversammlungen
Beginn 19.30 Uhr am

04.04.2019
04.06.2019
18.07.2019
17.10.2019
28.11.2019


Sonstige Termine:

28. März 2019 Starkbierfest
in Unterbrunnenreuth


Kultur IN Ingolstadt - Imagefilm

Der neue Imagefilm "Kultur IN Ingolstadt" zeigt Impressionen aus dem kulturellen Leben und Schaffen in Ingolstadt. ... [mehr] 

Anträge der FW Stadtratsfraktion

Aktuelle Anträge der FW Stadtratsfraktion zum Nachlesen

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

Junge Freie Wähler beteiligen sich am Vorlesetag

Pressemitteilung der Jungen Freien Wähler Ingolstadt vom 15.11.2013

Ingolstadt (CK) Dass Lesen bildet ist schon lange bekannt. Wie wichtig das Thema Lesen
und Leseverständnis gerade für Kinder und Jugendliche ist, möchte der jährlich stattfindende bundesweite Vorlesetag verdeutlichen. Langfristig sollen so Lesekompetenz gefördert und Bildungschancen eröffnet werden.

Die Jungen Freien Wähler (JFW) in der Region Ingolstadt haben die Aktion in diesem Jahr unterstützt. Andrea Eisenlohr, JFW-Vorstandsmitglied, durfte zwanzig Kindern des Marienheim-Kindergartens vorlesen. Am Vormittag des 15. Novembers las sie aus dem Buch „Martin, der Schuster“ des japanischen Autors Masahiro Kasuya vor. Die Kinder waren von der besonderen Stunde ganz begeistert und lauschten der jungen Vorleserin gespannt. Die Geschichte des alten Schusters, der wie Sankt Martin großzügig mit den Armen teilte, zog die drei- bis fünfjährigen Kinder in ihren Bann. Eine lehrreiche und spannende Kindergartenstunde läutete so das Wochenende ein.

„Ganz aufmerksam lauschten die Kinder meinen Erzählungen. Die Begeisterung für das
Lesen kann man sicherlich nie früh genug wecken. Darum mussten mir alle ganz brav versprechen, sich am Wochenende daheim etwas vorlesen zu lassen, was die Kinder natürlich sehr gerne taten.“ resümierte Eisenlohr.

Für Rückfragen zum Vorlesetag erreichen Sie Andrea Eisenlohr unter Tel. 0178 5617380.