Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Die FW Ingolstadt trauert...

Wir trauern um unser verstorbenes Mitglied und unsere Vertreterin im BZA Mailing-Feldkirchen Anita Tilscher

Aktuelle Ausgabe der FW Zeitung

Die neue Ausgabe der FW Zeitung vom 19.03.2015 ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF)

Aktuelle Ausgabe des "Freien Wählers"

Die neue Ausgabe des Freien Wählers (03/2016) ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF).

Imagefilm "INs Grüne" - Natur und Erholung in Ingolstadt

INs Grüne: Faszinierende Bilder einer Großstadt... [mehr] 

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

21.01.2008

Fraktionssitzung vom 21.01.2008

Gymnasium Ingolstadt-Gaimersheim

Die Freien Wähler befürworten für das geplante Gymnasium Ingolstadt Gaimersheim den Standort Hochholzerberg, südlich der Bahnlinie.

Nicht nur das großzügige Areal im Eigentum der Gemeinde Gaimersheim, sondern auch Synergieeffekte mit den vorhandenen Sporteinrichtungen, z.B. der neuen Ballsporthalle, den Sportplätzen und dem Aquamarin, sprechen für sich. Die Anbindung an die vorhandenen Sporteinrichtungen mittels einer Bahnunterführung wird ausdrücklich begrüßt.

Sanierung der GWG an der Regensburger Straße

Die Freien Wähler sprechen sich für den Neubau und gegen eine Sanierung des bestehenden Wohnblockbestandes durch die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft aus.

Die Kosten der Sanierung sind nach bisherigen Schätzungen höher als die Kosten eines Neubaus, darüberhinaus kann bei teilweiser Sanierung z.B. eines der alten Wohnblöcke das Konzept einer gemeinsamen Tiefgarage nicht verwirklicht werden. Nach Auffassung der FW kann dem historischen Gedanken durch eine umfassende Dokumentation hinreichend Rechnung getragen werden.