Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Die FW Ingolstadt trauert...

Wir trauern um unser verstorbenes Mitglied und unsere Vertreterin im BZA Mailing-Feldkirchen Anita Tilscher

Aktuelle Ausgabe der FW Zeitung

Die neue Ausgabe der FW Zeitung vom 19.03.2015 ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF)

Aktuelle Ausgabe des "Freien Wählers"

Die neue Ausgabe des Freien Wählers (01/2016) ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF).

Imagefilm "INs Grüne" - Natur und Erholung in Ingolstadt

INs Grüne: Faszinierende Bilder einer Großstadt... [mehr] 

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

Bericht aus der Fraktion

03.12.2015 Haushaltsrede 2015

Haushaltsrede - diese Haushaltsdebatte findet in einem politischen Umfeld statt, das sich in zwei Punkten deutlich von der Situation im Dezember letzten Jahres unterscheidet. Meine Schwerpunkte waren damals:...

03.12.2014 Haushaltsrede

Herr Oberbürgermeister, verehrte Kolleginnen und Kollegen, bereits diese Anrede „Kolleginnen und Kollegen“ zu meinem Debattenbeitrag dieser Haushaltsberatung steht für ein entscheidendes Element unserer Arbeit in dieser Stadtratsperiode. Dieser Stadtrat ist, wie jeder andere Gemeinderat auch, ein Kollegialorgan und kein Parlament. Da mir nur ca. 15 Min. Redezeit zur Verfügung stehen, kann ich diese Prämisse nur kurz erklären. Trotz einer vereinbarten Zusammenarbeit mit der CSU sind wi...

Vorbild Salzburg

Vorbild Salzburg? Freie Wähler informieren sich über das Pollersystem der österreichischen Stadt - Was unterscheidet Ingolstadt und Salzburg? Jeder, der Salzburg kennt, weiß: eine ganze Menge. Nicht so sehr die Einwohnerzahl, hier gut 120 000, dort knapp 150 000, dafür aber die touristische Anziehungskraft. Während Ingolstadt um jeden Besucher froh ist, wird die Stadt an der Salzach von Touristen geradezu überrannt. Einen nachhaltigen Eindruck von diesem Ansturm konnten sich am Samstag FW-Stadträte und Mitglieder des Bezirksausschusses Mitte bei einem Besuch in Salzburg machen. Am ersten ...

Haushaltsrede Dezember 2012

Haushaltsrede - Die Aufstellung des städtischen Haushalts für das kommende Jahr stellt alljährlich eine Momentaufnahme dar. So können wir jetzt im Dezember 2012 feststellen: Es geht uns gut (sogar sehr gut), allerdings im Moment. Dabei kann der Begriff "Moment" durchaus weit ausgelegt werden. Es bleibt aber dabei, dass es nur um eine temporäre Situation geht. Die Planansätze in diesem Jahr wurden deutlich überschritten und tendenziell gilt das auch für 2013 und ich glaube prognostizieren zu können, jedenfalls ...

Bild der Fraktion Neujahr 2012

Bild der Fraktion Neujahr 2012 - [Kein Text]

03.12.2010 Haushaltsrede

Haushaltsrede zum Haushalt 2011 - Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren Kollegen, der städtische Haushalt erweist sich wieder einmal als Wundertüte mit Überraschungseffekt. 2009 mussten wir zum gleichen Zeitpunkt von düsteren Farben ausgehen, jetzt 2010 haben sich diese aufgehellt, ja man kann sogar von leuchtenden Farben sprechen. Sie sehen, meine Damen und Herren, auch mit Farbenspielen lässt sich ein Haushalt beschreiben.   I. Betrachten wir die letzten beiden Haushaltsjahre, konnten die ...

Klausurbericht 02.12.2010

Klausur der FW-Stadtratsfraktion in Beilngries - Mit den aktuellen Themen der Ingolstädter Kommunalpolitik befassten sich die zehn Mitglieder der FW-Stadtratsfraktion am Freitag und Samstag bei einer Klausurtagung in Beilngries. Da mit Klaus Böttcher und Hans Stachel als Nachrücker für Wolfgang Scheuer und Carina Liepold zwei neue FW-Mitglieder dem Stadtrat angehören, waren außerdem einige Um- und Neubesetzungen in den Ausschüssen erforderlich. Verkehr Traditionell steht das Thema Verkehr auf der Themenliste der Freien Wähler ganz oben. Dazu bes...

20.05.2008

Vergrößerung der Fraktion - Stellungnahme - Zusammenarbeit mit der CSU: Frage: Hat die FW dem Wählerwillen entsprochen? ...

21.01.2008

Fraktionssitzung vom 21.01.2008 - Gymnasium Ingolstadt-Gaimersheim Die Freien Wähler befürworten für das geplante Gymnasium Ingolstadt Gaimersheim den Standort Hochholzerberg, südlich der Bahnlinie....

26.11.2007

Fraktionssitzung vom 26.11.2007 - Ausstellungsgelände Die Freien Wähler sprechen sich gegen die Entscheidung der Stadt aus, im Jahr 2009 die Mittelbayersiche Ausstellung wieder auf dem Volksfestplatz stattfinden zu lassen. Die dort befindlichen Parkplätze sind sowohl für die Besucher als auch für die Beschäftigten in der Altstadt unbedingt notwendig. Die Zusage, dass die Belegung des Volksfestplatzes zeitlich verkürzt wird, kann hieran nichts ändern. Promenade Stadt und Donau Die Freien Wähler befürworten die Aufteilung des...

09.07.2007

Fraktionssitzung vom 09.07.2007 - Umgestaltung Theresienstraße Im Planungsausschuss vom 09.07.2007 wurde leider die Entscheidung zugunsten der Variante 1 (Schrägparken in der Theresienstraße ohne Brunnen) getroffen. Die Freien Wähler setzten sich für die Variante 3 ein, da die Anordnung des Brunnens am westlichen Ende der Theresienstraße sowohl eine Aufwertung der Aufenthaltsqualität als auch eine zusätzliche verkehrsberuhigende Wirkung bedeutet hätte. Die Mehrheit der Anlieger bei der Anliegerversammlung konnten diesen Argume...

21.05.2007

Fraktionssitzung vom 21.05.2007 - Baustopp am DonauCityCenter Die Freien Wähler finden es völlig unverständlich, dass die Stadträte in der Plenumsssitzung vom15.05. vom Oberbürgermeister und der Verwaltung nicht über den bereits veranlassten Baustopp am DonauCityCenter informiert wurden. Nachdem bereits bei der Errichtung des Baukörpers 1, nämlich Einkaufszentrum und Fitness-Studio mit Parkdeck, die Einhaltung der planungsrechtlichen Vorgaben durch den Projektentwickler Küblböck äußerst großzügig gehandhabt wurde, hätte di...

07.05.2007

Fraktionssitzung vom 07.05.2007 - Die Freien Wähler sprechen sich gegen die Ausweisung einer Planstelle im Referat VI zur Koordination und Abwicklung von Arbeiten in den Naherholungsgebieten aus. Die Notwendigkeit einer übergreifenden Steuerung ergibt sich weder aus dem Kurzvortrag noch aus der Aufgabenbeschreibung. Insbesondere der Bedarf für die Klärung rechtlicher Belange kann nicht nachvollzogen werden, nachdem in der Stadtverwaltung ein Rechtsreferat angesiedelt ist. Selbst wenn die Angelegenheiten der Naherholungsgebi...

30.04.2007

Fraktionssitzung vom 30.04.2007 - Gewerbegebiet Weiherfeld Die Freien Wähler fordern für das Gewerbegebiet Weiherfeld die verkehrliche Anbindung nochmals zu optimieren.Zum einen sind die verkehrlichen Auswirkungen auf das Stadtgebiet bisher nicht berücksichtigt worden. Weitere Verkehrsströme durch Zuchering oder über die Haunwöhrer Straße sind für die dortige Bevölkerung nicht akzeptabel.Zum anderen stellt sich die Kreuzung von B 13 und B 16 als Problempunkt dar. Dies bestätigt auch die Stellungnahme der GEVAS. Sollte die...

23.04.2007

Fraktionssitzung vom 23.04.2007 - Stadt muss Werbung für Tabak und Alkohol unterbinden. In städtischen Bussen und in den Wartehäuschen der INVG, aber auch generell, muss die Stadt mit gutem Beispiel vorangehen und jegliche Werbung für Tabak und Alkohol untersagen, da sie hier ihren Einfluss durchsetzen kann. Völlig unverständlich ist, dass sogar in städtischen Bussen Werbung für Flatrate-Partys gemacht wird, während es eine Drogenkommission der Stadt gibt, und dort Möglichkeiten gesucht werden, Jugendliche von jeglichem Droge...

16.04.2007

Fraktionssitzung vom 16.04.2007 - 1. Messegelände o OB Dr. Lehmann, nicht nur IFG Geschäftsführer Dr. Richler sind in der Verantwortung o Informationsdefizit von Anfang bis heute o Sicherheit der Besucher und Beschicker muss gewährleistet sein o Standort steht in Frage Die FW Fraktion hat sich in der Sitzung vom 16.04. intensiv mit der Zukunft des Messegeländes befasst. Dabei wurden im wesentlichen die oben genannten Punkte übereinstimmend erörtert. Die Fraktion fordert ausreichende Information, insbesondere Kenntnis des ...