Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Die FW Ingolstadt trauert...

Wir trauern um unser verstorbenes Mitglied und unsere Vertreterin im BZA Mailing-Feldkirchen Anita Tilscher

Aktuelle Ausgabe der FW Zeitung

Die neue Ausgabe der FW Zeitung vom 19.03.2015 ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF)

Aktuelle Ausgabe des "Freien Wählers"

Die neue Ausgabe des Freien Wählers (01/2016) ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF).

Imagefilm "INs Grüne" - Natur und Erholung in Ingolstadt

INs Grüne: Faszinierende Bilder einer Großstadt... [mehr] 

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

Antrag Gutachten

Antrag Gutachten INVG

Stadt Ingolstadt

Herrn Oberbürgermeister Dr. Lehmann

Rathausplatz

85049 Ingolstadt

 

Erholung eines Gutachtens

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

der Stadtrat und der Aufsichtsrat der INVG mögen beschließen:

1. Die städtischen Töchter INVG, KVB und IN Bus werden einer Prüfung unterzogen.

2. Zu diesem Zweck wird mit der Erstellung eines Effizienz- und Strukturgutachtens eine externe Unternehmensberatung beauftragt.

 

Begründung:

Im Wirtschaftsplan der Ingolstädter Kommunalbetriebe sind für die Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH ab 2014 ständig steigende Belastungen eingestellt. Das Defizit der INVG ist seit dem Wirtschaftsjahr 2009/2010 von 1,1 Mio € auf 4,2 Mio € im Wirtschaftsjahr 2010/2011 gestiegen. Hierbei wird nicht verkannt, dass durch den Neubau des Betriebshofes Investitionen in erheblichem Umfang getätigt wurden.

Mehrheitlich wurde in der Sitzung des Finanz- und Personalausschusses vom 19.10.2011 eine Zielvorstellung beschlossen, dass in der Mittelfristplanung ab den Jahren 2013/2014 das Defizit mit 11 Mio € einzuhalten sei.

Es ist daher notwendig, die Unternehmensstrukturen von INVG, KVB und IN BUS einer Überprüfung zu unterziehen, um durch eine Optimierung der Unternehmensabläufe Einsparungen zu erzielen, ohne Einschnitte im Liniennetz vorzunehmen.

Diese Überprüfung durch eine Unternehmensberatung soll dabei sowohl die internen Strukturen der Gesellschaften erfassen als auch mögliche Synergien durch Zusammenlegung von KVB und IN BUS.

Nach dem Umzug von INVG und KVB in die neuen Betriebsräume an der Hindenburgstraße können und müssen jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Peter Gietl, Fraktionsvorsitzender   gez. Hans Stachel               gez. Dr. Franz Götz

(im Namen der FW Fraktion)                (Aufsichtsrat INVG/KVB)        (Aufsichtsrat INVG)