Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Aktuelle Ausgabe der FW Zeitung

Die neue Ausgabe der FW Zeitung vom 19.03.2015 ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF)

Aktuelle Ausgabe des "Freien Wählers"

Die neue Ausgabe des Freien Wählers (01/2016) ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF).

Imagefilm "INs Grüne" - Natur und Erholung in Ingolstadt

INs Grüne: Faszinierende Bilder einer Großstadt... [mehr] 

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

Antrag Ausstellungsgelände

Antrag Ausstellungsgelände

Stadt Ingolstadt

Herrn Oberbürgermeister Dr. Lehmann

Rathausplatz

85049 Ingolstadt

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Lehmann,

die FW Stadtratsfraktion beantragt,

der Verwaltungsrat der IFG und der Stadtrat mögen beschließen:

  1. Die Verwaltung wird beauftragt, in Verbindung mit dem für die Landesgartenschau 2020 bereitgestellten Gelände ein Konzept für eine Ausstellungsfläche zu erarbeiten.
  2. Gleichzeitig soll geprüft werden, ob dort auch die Möglichkeit besteht, LKW-Parkplätze zu schaffen.

 

Begründung:

Von der Stadt Ingolstadt und der IFG wurde im Nordosten der Stadt in unmittelbarer Nachbarschaft der Raffinerie in der vergangenen Wahlperiode ein Ausstellungsgelände realisiert. Dieses Ausstellungsgelände konnte allerdings aus Gründen der Sicherheit für die Bevölkerung nicht genutzt werden.

Damit finden alle Veranstaltungen wieder auf dem Volksfestplatz an der Dreizehnerstraße statt. Für alle, die in diesen Zeiten auf die Parkplätze an der Dreizehnerstraße sei es als Besucher der Innenstadt oder als Berufstätige angewiesen sind, entstehen dadurch erhebliche Probleme.

Unseres Erachtens ist – mit Ausnahme der Pfingst- und des Herbstfestes – die Schaffung eines Alternativstandortes zwingend notwendig und dringend geboten.

Nachdem mit der Landesgartenschau im Jahr 2020 der Nordwesten der Stadt überplant wird, sollte von Seiten der Verwaltung eine Verlegung des Ausstellungsgeländes erneut in Angriff genommen werden.

Des Weiteren ist eine Information geboten, welche Entwicklung das von der IFG im Nordosten der Stadt geschaffene Gelände in der Zukunft nehmen soll. Das Vorhalten als Parkfläche für Bedarfsfälle wird weder der Lage noch den Anschaffungskosten gerecht.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Peter Gietl, Fraktionsvorsitzender

(im Namen der FW Fraktion)