Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Die FW Ingolstadt trauert...

Wir trauern um unser verstorbenes Mitglied und unsere Vertreterin im BZA Mailing-Feldkirchen Anita Tilscher

Aktuelle Ausgabe der FW Zeitung

Die neue Ausgabe der FW Zeitung vom 19.03.2015 ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF)

Aktuelle Ausgabe des "Freien Wählers"

Die neue Ausgabe des Freien Wählers (03/2016) ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF).

Imagefilm "INs Grüne" - Natur und Erholung in Ingolstadt

INs Grüne: Faszinierende Bilder einer Großstadt... [mehr] 

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

29.03.2011 Dringlichkeitsantrag Lager am Donaudamm

Entfernung des Lagers am Donaudamm

Stadt Ingolstadt

Herrn Oberbürgermeister Dr. Lehmann

Rathausplatz

85049 Ingolstadt

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Lehmann,

 

die FW- Stadtratsfraktion stellt folgenden D r i n g l i c h k e i t s a n t r a g:

Der Stadtrat möge beschließen

  1. der Oberbürgermeister wird bei der Immobilienverwaltung des Freistaates Bayern sowie beim Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt vorstellig, damit das ungenehmigte Lager am Donaudamm auf Höhe der Gerhard-Hauptmann-Straße schnellstmöglich entfernt wird.
  2. die Verwaltung wird angewiesen, alle rechtlichen Möglichkeiten auszuschöpfen, insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt des Kinderschutzes, damit das Lager aufgelöst wird.

 

Begründung:

Seit mehreren Wochen mussten die Anwohner an der Gerhard-Hauptmann-Straße im Nordosten der Stadt feststellen, dass sich eine größere Gruppe von Menschen zum wilden Campieren in den Donauauen niedergelassen hat.

Nach wie vor werden ca vier Zelte bewohnt, die anderen Zelte sind abgebrochen worden.

Seit die Temperaturen wärmer werden, steigen aber auch die Belästigungen für die Anlieger. Zum einen entwickelt der zurückgebliebene Abfall einen unangenehmen Geruch und zieht Vierbeiner aller Art, insbesondere auch Ratten, an.

Aber auch unter dem Gesichtspunkt des Kinder und Jugendschutzes ist ein Eingreifen dringend geboten. Bei den jetzt noch verbliebenen Campern befinden sich auch Kinder und Jugendliche.

Für die Menschen in den Zelten ist die Art der Unterbringung ohne fließendes Wasser und ohne sanitäre Einrichtungen unzumutbar und daher dringend und sofort zu beenden.

Grundstücksbesitzer ist der Freistaat Bayern, der vor Ort durch die Immobilienverwaltung bzw. das Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt vertreten wird.

Die FW Stadtratsfraktion hält es daher für notwendig, dass von Seiten der Stadt unverzüglich eingeschritten wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Johann Stachel                               Dr. Franz Götz                                   Dr. Andreas Schleef

(im Namen der FW Fraktion)                       (Stadtrat)                                  (Stadtrat)