Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

ab 22.01.2018
Abschaffung der Straßenausbaubeiträge
Ansprechpartner
Petra Flauger
kreisvereinigung@fw-ingolstadt.de

15.03.2018
Starkbierfest
Einlass 18:30 Uhr im Brunnenreuther Dorfstadel

Kultur IN Ingolstadt - Imagefilm

Der neue Imagefilm "Kultur IN Ingolstadt" zeigt Impressionen aus dem kulturellen Leben und Schaffen in Ingolstadt. ... [mehr] 

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

17.11.2017 Behindertengerechte/barrierefreie Sportstätten

Behindertengerechte/barrierefreie Sportstätten

Die Stadtverwaltung wird beauftragt, zu klären:

  1. Welche Sportstätten der Stadt Ingolstadt und der Ingolstädter Sportvereine sind barrierefrei bzw. behindertengerecht? Das betrifft Verkehrswege, die Toiletten und alle Nebenanlagen wie z. B. die Gaststätten.
  2. Gibt es Fördermittel des Landes, des Bundes oder der EU für den entsprechenden Aus- oder Umbau der Sportstätten?
  3. Wie kann die Stadt Ingolstadt den entsprechenden Aus- oder Umbau der Sportstätten unterstützen?

Begründung:

Nach den Informationen, die wir von Sportvereinen und Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen bekommen, sind viele Sportstätten im Stadtgebiet nicht oder nur eingeschränkt barrierefrei bzw. behindertengerecht. Häufig stellen schon die Treppen zu den Eingängen unüberwindbare Hindernisse dar. Ein besonderes Problem scheinen die Toiletten zu sein, die sich häufig im Untergeschoß befinden und für Behinderte nicht erreichbar sind. Bürgerinnen und Bürgern mit Behinderungen ist damit nicht nur die sportliche Betätigung in einem Verein nur sehr eingeschränkt möglich, sondern es wird ihnen auch die Teilnahme am gesellschaftlichen Vereinsleben erschwert.

 

Peter Springl, Fraktionsvorsitzender
(für die FW-Stadtratsfraktion)