Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Aktuelle Ausgabe der FW Zeitung

Die neue Ausgabe der FW Zeitung vom 19.03.2015 ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF)

Aktuelle Ausgabe des "Freien Wählers"

Die neue Ausgabe des Freien Wählers (01/2016) ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF).

Imagefilm "INs Grüne" - Natur und Erholung in Ingolstadt

INs Grüne: Faszinierende Bilder einer Großstadt... [mehr] 

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

04.02.2013 Antrag Theresienstraße

Antrag

Stadt Ingolstadt
Herrn Oberbürgermeister Dr. Lehmann
Rathausplatz
85049 Ingolstadt


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Lehmann,

die FW Stadtratsfraktion konkretisiert den Antrag vom 15.07.2009 dahingehend, dass
beantragt wird wie folgt:

1. Der Stadtratsbeschluss vom 26.07.2007 wird dahingehend abgeändert, dass
die Ausführung der Planungsvariante 1 aufgegeben wird. Die Parkflächen
zwischen Poppenstraße und Luftgasse werden aufgegeben.

2. Der Verkehr wird durch entsprechende Beschilderung (Zeichen 325
„Verkehrsberuhigte Zone“) auf Schritttempo verlangsamt und als
Einbahnstraße zur Luftgasse geführt. Im Übrigen gelten die Lade- und
Lieferbedingungen der Fußgängerzone.

3. Vor der Volks- und Raiffeisenbank wird auf den bereits vorgesehenen
Anschlüssen eine ansprechende und repräsentative Brunnenanlage errichtet.


Begründung:
Mit Antrag vom 15.07.2009 wurde von der FW Stadtratsfraktion die erneute
Beschlussfassung über die Theresienstraße beantragt.

Der damalige Antrag ist im Licht der zwischenzeitlich erfolgten Veränderungen vor Ort
zu konkretisieren und neu zu fassen.

Ein besonderes Anliegen ist den Freien Wählern, die Unterbindung des
Kreiselverkehrs in der Theresienstraße und in der Kreuzstraße.

Diese unerwünschte Nutzung führt zu Belästigungen der Anwohner und
Geschäftsinhaber, aber auch zu gefährlichen Situationen für die übrigen
Verkehrsteilnehmer.

Nachdem nunmehr die Sanierung des Theresien-Centers weitestgehend
abgeschlossen ist und die Neugestaltung des Münsterumfeldes unmittelbar
bevorsteht, ist jetzt der richtige Zeitpunkt zur Entscheidung.

 


Mit freundlichen Grüßen


Markus Reichhart           Johann Stachel                    Peter Gietl
Fraktionsvorsitzender     stv. Fraktionsvorsitzender      Stadtrat
(im Namen der FW Fraktion)