Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

2019-Termine der Mitgliederversammlungen
Beginn 19.30 Uhr am

18.07.2019
beim Mittl, Canisiusstraße 9, 85053 Ingolstadt
17.10.2019
28.11.2019


Sonstige Termine:

28. März 2019 Starkbierfest
in Unterbrunnenreuth


Kultur IN Ingolstadt - Imagefilm

Der neue Imagefilm "Kultur IN Ingolstadt" zeigt Impressionen aus dem kulturellen Leben und Schaffen in Ingolstadt. ... [mehr] 

Anträge der FW Stadtratsfraktion

Aktuelle Anträge der FW Stadtratsfraktion zum Nachlesen

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

29.03.2019 Audi-Bahnhalt: Freie Wähler haken nach

Audi-Bahnhalt: Freie Wähler haken nach

Beim Thema Audi-Bahnhalt und dessen Anbindung ans Liniennetz der INVG lässt die FW-Stadtratsfraktion nicht locker. Die bisherige Reaktion der INVG auf eine Anfrage ist lauf FW ungenügend und sogar seltsam, da eine Prüfung zugesagt und das Ergebnis schon kurz danach in den Medien zu lesen war. Konkret geht es um die Frage, wie und in welchem Umfang der künftige Bahnhalt bei Audi ans Netz der INVG angebunden werden kann. In Frage kommen laut FW vor allem die Linien 15 und 10 im Stadtgebiet sowie die X-Linien, die nördlich der Bahntrasse durchs Werk führen. Mit dem Landkreis Eichstätt könnte darüber gesprochen werden, ob auch die Tangentiallinie 9235, die im Landkreis Eichstätt die Gemeinden Gaimersheim, Lenting und Großmehring verbindet, in Frage kommt.

Nur auf Grund von Berechnungen am grünen Tisch zu entscheiden, ob eine neue Busverbindung angenommen wird und rentabel betrieben werden kann, hält die FW-Fraktion in diesem Fall für wenig sinnvoll. Schließlich handelt es sich bei dem Audi-Bahnhof um ein völlig neues Angebot im regionalen Personennahverkehr, das von den Fahrgästen erst „entdeckt“ werden muss, das heißt, neue Angebote müssen auch erst einmal ausprobiert und getestet werden. In diesem Zusammenhang macht die FW-Fraktion besonders darauf aufmerksam, dass der künftige Bahnhof bei Audi natürlich öffentlich zugängig ist und keineswegs nur Audi-Mitarbeitern mit Werksausweis zur Verfügung steht.

 

Peter Springl, Fraktionsvorsitzender (für die FW-Stadtratsfraktion)