Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

2018-Termine der Mitgliederversammlungen
Beginn 19.30 Uhr am
18. Oktober;
29. November


Kultur IN Ingolstadt - Imagefilm

Der neue Imagefilm "Kultur IN Ingolstadt" zeigt Impressionen aus dem kulturellen Leben und Schaffen in Ingolstadt. ... [mehr] 

Anträge der FW Stadtratsfraktion

Aktuelle Anträge der FW Stadtratsfraktion zum Nachlesen

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

25.09.2018 Straße Am Viktualienmarkt mit Poller sperren

Straße Am Viktualienmarkt mit Poller sperren

Für den innerstädtischen Verkehr spielt die kurze Straße Am Viktualienmarkt zwischen Sparkassengebäude und Viktualienmarkt nur eine sehr untergeordnete Rolle. Trotzdem kommt es ausgerechnet dort immer wieder zu gefährlichen Begegnungen zwischen Autos und Radlern, die vom Rathausplatz kommend Richtung Mauthstraße fahren oder umgekehrt, stellt die FW-Stadtratsfraktion fest.

Außerdem scheinen viele Fußgänger zu glauben, dass sie hier in einem Fußgängerbereich unterwegs sind. Um diese Gefahrensituation zu beheben, unterstützt die FW-Fraktion den Vorschlag, die Straße Am Viktualienmarkt für den Verkehr zu sperren, nur die Zufahrt für Anlieger und Lieferfahrzeuge soll noch möglich sein. Sperren ließe sich die Straße mit einem einzigen automatisch versenkbaren Poller. Fraktionsvorsitzender Peter Springl: „Wir könnten damit ein Sicherheitsproblem mit einer ganz einfachen Maßnahme lösen.“

Der vom Stadtrat beschlossene Antrag der Freien Wähler, die Verwaltung solle einen Vorschlag erarbeiten, wie Teile der Altstadt mit einem System von Pollern nachts für den Verkehr gesperrt werden könnten, liegt immer noch zur Bearbeitung bei der Stadtverwaltung. Springl: „Die Verwaltung hatte genug Zeit. Wir sind jetzt ungeduldig, wann sie mit den Pollern jetzt endlich eine Außenwirkung entfaltet.“

Peter Springl, Fraktionsvorsitzender (für die FW-Stadtratsfraktion)