Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

2019-Termine der Mitgliederversammlungen
Beginn 19.30 Uhr am

20. Februar 2019


Sonstige Termine:

17. Januar 2019 Entenessen
im Mooshäusl

28. März 2019 Starkbierfest
in Unterbrunnenreuth


Kultur IN Ingolstadt - Imagefilm

Der neue Imagefilm "Kultur IN Ingolstadt" zeigt Impressionen aus dem kulturellen Leben und Schaffen in Ingolstadt. ... [mehr] 

Anträge der FW Stadtratsfraktion

Aktuelle Anträge der FW Stadtratsfraktion zum Nachlesen

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

07.06.2018 Radtouristen gewinnen keinen guten ersten Eindruck von der Stadt

Radtouristen gewinnen keinen guten ersten Eindruck von der Stadt

Radtouristen, die auf dem Donauradweg von Neuburg her nach Ingolstadt kommen, gewinnen keinen guten ersten Eindruck von der Stadt, bedauert die FW-Stadtratsfraktion. „Als erstes sehen sie ein Betonwerk und im Anschluss daran ein verwahrlostes Gelände mit in die Jahre gekommenen Hallen,“ heißt es in der Begründung eines Antrags, den die Fraktion im Stadtrat zur Abstimmung stellen wird.

In dem Antrag wird die Stadtverwaltung aufgefordert, eine Reihe von Fragen zu beantworten, zum Beispiel wie sich die Eigentumsverhältnisse auf dem so genannten Weinzierl-Gelände darstellen, welche Firmen, Vereine und Institutionen sich dort eingemietet haben und ob es aktuelle Informationen über eine mögliche Absiedelung des Betonwerks gibt. Außerdem wollen die FW-Stadträte erfahren, welche Möglichkeiten die Verwaltung sieht, die unbefriedigende städtebauliche Situation auf dem Weinzierl-Gelände kurz- und mittelfristig zu verbessern. Die Freien Wähler weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die rechtlichen Voraussetzungen bei der Errichtung und Erweiterung von Gebäuden in Überschwemmungsgebieten durchaus Ausnahmen zulassen.

Schließlich wirft die FW-Fraktion die Frage auf, ob außergewöhnliche  Beherbergungsbetriebe wie ein Baumhotel oder ein Hotel an der Staustufe mehr Radtouristen dazu verleiten könnten, eine oder mehrere Nächte in Ingolstadt zu verbringen. Generell muss die Stadt dem Radtourismus mehr Aufmerksamkeit widmen, ist die FW-Fraktion überzeugt. Durch die zunehmende Verbreitung von E-Bikes wird der Radtourismus einen weiteren Aufschwung erleben, von dem auch der Donauradwanderweg profitieren wird.

 

Peter Springl, Fraktionsvorsitzender
(für die FW-Stadtratsfraktion)