Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Abschaffung der Straßenausbaubeiträge
Unterschiftenlisten und Infos
Ansprechpartner:
Petra Flauger

Unterschriftenlisten:
Sankt Pius Apotheke, Ettinger Str. 25, 85057 IN
Öffnungszeiten Mo.-Fr.: 8-18.30 Uhr + Sa. 8-12 Uhr
Heizung Sanitär Stachel, Frühlingstr. 16, 85055 IN
Öffnungszeiten Mo.-Fr.: 8-12 Uhr
Bella Vita, Münchener Str. 142, 85051 Ingolstadt
Öffnungszeiten Mo.-Fr.: 8-19 Uhr + Sa. 8-18 Uhr
Hollis-Apotheke, Krumenauerstr. 38-44, 85049 IN
Öffnungszeiten Mo.-Fr.: 8-18.30 Uhr + Sa. 8-12.30 Uhr
Apotheke am Klinikum
, Levelingstraße 21, 85049 IN
Öffnungszeiten Mo.-Fr.: 8-18.30 Uhr
gesund leben Apotheke, Am Westpark 1, 85057 IN
Öffnungszeiten Mo.-Fr.: 8-18.30 Uhr
Hofladen Kettner, Lenbachstr. 23, 85053 IN
Öffnungszeiten Mo.-Fr.: 8-18 Uhr + Sa. 8-13 Uhr

15.03.2018
Starkbierfest
Beginn 19 Uhr im Brunnenreuther Dorfstadel
mit Sepp Egerer und Musik
Eintrittspreis: 15 €
Kartenbestellung

Kultur IN Ingolstadt - Imagefilm

Der neue Imagefilm "Kultur IN Ingolstadt" zeigt Impressionen aus dem kulturellen Leben und Schaffen in Ingolstadt. ... [mehr] 

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

06.02.2018 Digitalisierung: Fragen der FW zur Situation an den Schulen

Digitalisierung: Fragen der FW zur Situation an den Schulen

Das Thema Digitalisierung gewinnt im kommunalen Bereich zunehmend an Bedeutung. Eine Grundvoraussetzung dafür ist nach Überzeugung der FW-Stadtratsfraktion die optimale Ausstattung der Schulen mit PCs und Laptops. Aber selbst die beste Ausstattung nützt nichts, wenn die Geräte nicht regelmäßig gewartet und die Software nicht auf dem aktuellsten Stand gehalten werden. Die FW-Fraktion stellt deshalb im Stadtrat den Antrag, die Verwaltung soll folgenden Fragenkatalog beantworten:

  1. Sind die hauptamtlichen Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die für die Betreuung der IT-Systeme an den Ingolstädter Schulen – von den Grundschulen bis zu den Gymnasien und Fachschulen – zuständig sind ausreichend? Wie viele sind das und wie viele Schulen und IT-Endgeräte hat jeder Einzelne zu betreuen?
  2. Wie alt sind im Durchschnitt die PCs und Laptops an den Schulen und in welchem Turnus werden sie erneuert?
  3. Geschieht diese Erneuerung auf Wunsch oder Antrag der jeweiligen Schulleitung oder existiert dafür ein Programm der Stadtverwaltung und welcher Etat steht dafür zur Verfügung?
  4. Kann eine Aussage getroffen werden, wie oft Informatik-Unterricht an den Schulen ausfällt oder nur eingeschränkt möglich ist, weil die IT-Systeme nicht funktionieren?

Anlass für diesen Antrag sind – so Fraktionsvorsitzender Peter Springl – Klagen von Eltern über ausfallenden Informatik-Unterricht an Ingolstädter Schulen, weil die Computer nicht funktionieren. Eine 12-jährige Schülerin eines Ingolstädter Gymnasiums habe auf die Frage ihrer Eltern, was sie denn heute im Informatik-Unterricht gemacht habe, geantwortet: „Nichts, die Computer sind kaputt.“

Peter Springl, Fraktionsvorsitzender (für die FW-Stadtratsfraktion)