Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

2018-Termine der Mitgliederversammlungen
Beginn 19.30 Uhr am
18. Oktober;
29. November


Kultur IN Ingolstadt - Imagefilm

Der neue Imagefilm "Kultur IN Ingolstadt" zeigt Impressionen aus dem kulturellen Leben und Schaffen in Ingolstadt. ... [mehr] 

Anträge der FW Stadtratsfraktion

Aktuelle Anträge der FW Stadtratsfraktion zum Nachlesen

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

01.02.2018 Junktim zwischen Nationalpark und 4. Donauquerung

Junktim zwischen Nationalpark und 4. Donauquerung

Die Absage der am 9. Februar vorgesehenen Informationsveranstaltung zum Thema Nationalpark Donauauen nehmen die Ingolstädter Freien Wähler zum Anlass, ein Junktim zwischen Nationalpark und 4. Donauquerung herzustellen.

„Einen Nationalpark Donauauen werden wir nur akzeptieren, wenn dadurch der Bau einer 4. Donauquerung nicht verhindert wird,“ erklärt der Vorsitzende der FW-Fraktion im Ingolstädter Stadtrat, Peter Springl. Es dürfe nicht passieren, dass die Ausweisung der Donauauen als Nationalpark die Entwicklungsmöglichkeiten der Stadt Ingolstadt beeinträchtigt. Die Stadt werde sich in Zukunft vorwiegend Richtung Westen entwickeln. Eine neue Verkehrsverbindung im Westen der Stadt über die Donau sei deshalb unbedingt erforderlich.

Springl weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass alle Prognosen von einem weiteren signifikanten Wachstum der Stadt ausgehen, nicht nur durch Zuzug, sondern auch durch die anhaltend steigende Geburtenrate. Um die Realisierung einer 4. Donauquerung voranzutreiben, bestehen die Freien Wähler unabhängig von der Diskussion um den Nationalpark darauf, dass zügig die Finanzierung gesichert wird und die erforderlichen Planungsschritte eingeleitet werden.

Peter Springl, Fraktionsvorsitzender (für die FW-Stadtratsfraktion)