Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Die FW Ingolstadt trauert...

Wir trauern um unser verstorbenes Mitglied und unsere Vertreterin im BZA Mailing-Feldkirchen Anita Tilscher

Aktuelle Ausgabe der FW Zeitung

Die neue Ausgabe der FW Zeitung vom 19.03.2015 ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF)

Aktuelle Ausgabe des "Freien Wählers"

Die neue Ausgabe des Freien Wählers (03/2016) ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF).

Imagefilm "INs Grüne" - Natur und Erholung in Ingolstadt

INs Grüne: Faszinierende Bilder einer Großstadt... [mehr] 

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

28.01.2016 Gründerzentrum - Anbau an Kavalier Dallwigk denkbar

Anbau an Kavalier Dallwigk denkbar

Zwar steht noch in den Sternen, ob Ingolstadt tatsächlich den Zuschlag für eines der in Bayern geplanten digitalen Gründerzentren bekommt, die Freien Wähler gehen aber auf jeden Fall davon aus, dass als Standort nur das Kavalier Dallwigk dafür in Frage kommt, vor allem wegen der unmittelbaren räumlichen Nähe zur Technischen Hochschule und weil sich das Gebäude im Besitz der Stadt befindet.

Da die beiden Obergeschosse des Dallwigk für die Öffentlichkeit zugänglich bleiben sollen, zum Beispiel für ein Café mit Blick auf die Donau, könnten die dann noch zur Verfügung stehenden Büroflächen für das Gründerzentrum aber nicht ausreichen. „In diesem Fall müssten wir über einen Anbau nachdenken,“ erklärt FW-Fraktionsvorsitzender Peter Springl. Ein Problem sieht er darin nicht, schließlich sei ja auch für das ursprünglich im Kavalier Dallwigk geplante Museum für Konkrete Kunst und Design ein Anbau vorgesehen gewesen, sogar in einer ganz anderen Größenordnung.

An die Stadt und die Technische Hochschule appellieren die Freien Wähler, nichts unversucht zu lassen, um ein digitales Gründerzentrum nach Ingolstadt zu holen. Dazu gehöre auch, dass die angebotene Fläche groß genug sein müsse.

 

Peter Springl, Fraktionsvorsitzender
(für die FW-Stadtratsfraktion)