Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Nächste FW Veranstaltung Region

15.09.2017 Bundestagswahl Abschlußveranstaltung Denkendorf

Kultur IN Ingolstadt - Imagefilm

Der neue Imagefilm "Kultur IN Ingolstadt" zeigt Impressionen aus dem kulturellen Leben und Schaffen in Ingolstadt. ... [mehr] 

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

01.07.2016 Stellplatzschlüssel für Studentenwohnungen noch zeitgemäß?

Stellplatzschlüssel für Studentenwohnungen noch zeitgemäß?

Werden in Ingolstadt Wohnungen für Studierende oder Auszubildende gebaut, so muss pro Wohnung ein halber Stellplatz ausgewiesen werden. Das sieht die örtliche „Satzung über die Herstellung und Ablösung von Garagen und Stellplätzen“ vor.

Die Stadtratsfraktion der Freien Wähler hat Zweifel, ob diese Regelung noch zeitgemäß und praxisnah ist, da ein großer Teil der Studierenden über ein eigenes Fahrzeug verfügt. Werden Wohnungen für Studierende und Azubis in älteren, gewachsenen Siedlungsgebieten gebaut, wo der Raum für Parkplätze ohnehin schon knapp ist, kann es buchstäblich eng werden.

Die FW-Stadtratsfraktion hat deshalb einen Prüfantrag gestellt, in dem die Stadtverwaltung aufgefordert wird zu untersuchen, ob der geltende Stellplatzschlüssel sich in der Praxis bewährt hat oder ob eine Differenzierung je nach Lage der Wohnungen sinnvoll erscheint und praktikabel wäre.

Die FW-Fraktion möchte auch erfahren, ob Fälle von Missbrauch bekannt sind, das heißt, dass Wohnungen, die für Studierende und Azubis gebaut worden sind, anderweitig vermietet werden. In diesem Fall würde sich ein Investor durch den niedrigen Stellplatzschlüssel einen unrechtmäßigen Vorteil verschaffen. Außerdem möchte die FW-Fraktion erfahren, wie viele Wohnungen für Studenten und Auszubildende im Grundbuch eingetragen sind und wie viele Baugenehmigungen aktuell vorliegen.

Peter Springl, Fraktionsvorsitzender
(für die FW-Stadtratsfraktion)