Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Die FW Ingolstadt trauert...

Wir trauern um unser verstorbenes Mitglied und unsere Vertreterin im BZA Mailing-Feldkirchen Anita Tilscher

Aktuelle Ausgabe der FW Zeitung

Die neue Ausgabe der FW Zeitung vom 19.03.2015 ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF)

Aktuelle Ausgabe des "Freien Wählers"

Die neue Ausgabe des Freien Wählers (03/2016) ist erschienen und kann heruntergeladen werden (PDF).

Imagefilm "INs Grüne" - Natur und Erholung in Ingolstadt

INs Grüne: Faszinierende Bilder einer Großstadt... [mehr] 

Newsletter der FW Ingolstadt

Sie können sich ab sofort hier für unseren Newsletter mit aktuellen Informationen und unseren Pressemitteilungen anmelden.

Seitenaktualisierungen

Übersicht der letzten Aktualisierungen der Homepage

Seiteninhalt

Pressemitteilungen 2015

03.12.2015 FW besorgt wegen Wettbüro

FW besorgt wegen Wettbüro - Die geplante Ansiedlung eines Wettbüros im Umfeld der Saturn-Arena ist den Freien Wählern ein Dorn im Auge. Ein bestehender Restaurantbetrieb soll in ein solches Büro umgewandelt werden. FW-Fraktionsvorsitzender Peter Springl richtet in diesem Zusammenhang eine Anfrage an den Oberbürgermeister und möchte erfahren, welche Möglichkeiten die Stadt hat, innerhalb eines bestehenden Bebauungsplans die Niederlassung eines Wettbüros und ähnlicher Vergnügungsstätten zu verhindern. Außerdem wollen ...

01.12.2015 Blinkende Leuchtreklamen nehmen überhand

Blinkende Leuchtreklamen nehmen überhand - Es blinkt und funkelt, möglichst grell und in Signalfarben: Die Rede ist nicht von übertriebener Weihnachtsbeleuchtung, sondern von blinkenden Leuchtreklamen, die immer mehr überhand nehmen. Nach Überzeugung der FW-Stadtratsfraktion sind diese aufdringlichen Werbeanlagen nicht nur ein Ärgernis für die Anlieger, die dieses Geblinke ständig vor Augen haben müssen, sondern auch eine Gefahrenquelle für den Verkehr. Vor allem an stark befahrenen Straßen werden die Verkehrsteilnehmer von diesen ...

14.11.2015 „Höchste Form der Anerkennung“

„Höchste Form der Anerkennung“ - Die Mühlen in der Stadtverwaltung und auch in der IFG mahlen manchmal etwas langsam. Ein Beispiel dafür ist das Thema Busparkplätze. Die FW-Stadtratsfraktion hat bereits zweimal – im Juni 2012 und im Februar 2014 – darauf hingewiesen, dass die Busparkplätze, die auf dem Parkplatz am Hallenbad angeboten werden, bei weitem nicht ausreichen. Viele Busfahrer suchen nahe des Stadttheaters einen Parkplatz oder bleiben im Halteverbot auf der Schutterstraße oder auf der Schlosslände stehen, wie ...

13.11.2015 Zwangsvermietung wäre verwaltungstechnisches Monstrum

Zwangsvermietung wäre verwaltungstechnisches Monstrum - Die beiden ehemaligen Stadträte der Linken, die sich der Bürgergemeinschaft Ingolstadt (BGI) angeschlossen haben, scheinen in der vierköpfigen Fraktion die beiden bürgerlichen Stadträte bereits erfolgreich an die Wand, oder genauer gesagt in die linke Ecke, gedrängt zu haben. Anders sind die wirren Erklärungen der Fraktion unter der Überschrift „Beseitigung von Leerstand bei Wohnungen“ nicht zu erklären. Der Ruf nach Zwangsvermietungen oder nach Bußgeldern für Eigentümer leer stehender ...

12.11.2015 Stadtverwaltung platzt aus allen Nähten

Stadtverwaltung platzt aus allen Nähten - Das enorme Wachstum Ingolstadts wirkt sich auch auf die Stadtverwaltung aus, die neue Mitarbeiter einstellen muss, dafür aber keinen Platz mehr hat. Die Folgen sind gravierend: Büros sind überbelegt, Besprechungsräume müssen zu Büros umfunktioniert werden, die Gänge sind mit Regalen vollgestellt. Immer mehr Ämter müssen in angemieteten Räumen untergebracht werden, das Umziehen wird für viele Mitarbeiter der Verwaltung zur Dauerbeschäftigung. „Die Situation wird allmählich untragbar“, ...

25.10.2015 FW Seminar zu Verkehrsthemen

FW Seminar zu Verkehrsthemen - In den meisten Sitzungen der Ingolstädter Bezirksausschüsse stehen Verkehrsprobleme an erster Stelle. Um den FW-Mitgliedern in den BZAs das fachliche Wissen und Rüstzeug für die Beurteilung  und möglicherweise auch Lösung dieser Probleme zu vermitteln, hat die Stadtratsfraktion der Freien Wähler zu einem Seminar über „Mobilität in den Städten – Fakten, Empfehlungen, Forderungen“ eingeladen. Referent Rolf Stock vom Bildungswerk für Kommunalpolitik Bayern e.V. erläuterte u. a. die ...

16.10.2015 Keine Hochhäuser am Probierlweg und Westlicher Ringstraße

Keine Hochhäuser am Probierlweg und Westlicher Ringstraße - Das anhaltende Wachstum Ingolstadts zwingt zum Umdenken. Es kann nicht mehr nur in die Fläche, es muss auch wieder in die Höhe gebaut werden, um den wachsenden Bedarf an bezahlbarem Wohnraum befriedigen zu können. Dies ist schon lange die Position der Freien Wähler, umso mehr ist es zu begrüßen, dass das Baureferat in einer Studie untersucht hat, wo Gebäude mit einer Höhe von 30 bis 50 Metern gebaut werden könnten. Dabei hat sich herausgestellt, dass vor allem Flächen im Umfeld der Bahntrasse ...

16.10.2015 Stadt soll mit gutem Beispiel vorangehen

Stadt soll mit gutem Beispiel vorangehen - „Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass die Stadt private Bauherren per Satzung dazu zwingen will, ausreichend Platz zum Abstellen von Fahrrädern zu schaffen, selber dazu aber nicht in der Lage ist“, stellt die FW-Stadtratsfraktion fest. In der Innenstadt, vor allem rund ums Rathaus, herrscht bei einigermaßen schönem Wetter regelmäßig Radl-Chaos. Die Abstellplätze reichen bei weitem nicht aus, jeder Radfahrer stellt sein Rad dorthin, wo gerade noch Platz ist, oft fallen Fahrräder ...

13.10.2015 Nordbahnhof weiter aufwerten

Nordbahnhof weiter aufwerten - Seit seinem Neubau entwickelt sich der Nordbahnhof immer mehr zur Drehscheibe des öffentlichen Personennahverkehrs in und um Ingolstadt. Während die INVG dazu einen wesentlichen Beitrag geleistet hat, zum Beispiel durch automatische Anzeigetafeln, Fahrkartenautomaten und der attraktiveren Gestaltung des Wartebereichs für den Airport-Express, hinkt die Deutsche Bahn AG hinterher. Es fehlen detaillierte Ankunfts- und Abfahrtspläne und vor allem eine automatische Zuganzeige. Die Stadtratsfraktion ...

02.09.2015 Stiftungsverwaltung personell optimieren

Stiftungsverwaltung personell optimieren - Die Heilig-Geist-Spital-Stiftung ist durch mehrere gravierende Entwicklungen im operativen Geschäft und im substanziellen Erhalt des Grundstückvermögens in ihrem Bestehen gefährdet. Hinzu kommt die aktuelle Zinssituation, die auch andere Stiftungen gefährdet. Die FW-Stadtratsfraktion schlägt deshalb in einem Antrag vor, die Stiftungsverwaltung zu optimieren und im Referat III eine halbe Planstelle speziell zur Betreuung der Stiftungen einzurichten. Fraktionsvorsitzender Peter Springl und ...

11.08.2015 CSU und FW setzen Zusammenarbeit fort

CSU und FW setzen Zusammenarbeit fort - CSU und Freie Wähler setzen ihre Zusammenarbeit fort. Dies ist das Ergebnis eines Gesprächs, zu dem am Montagnachmittag die Fraktion der FW und Fraktionsvorsitzender, Kreisvorsitzender, Oberbürgermeister und Bürgermeister der CSU zusammentrafen. Die Freien Wähler brachten klar zum Ausdruck, dass eine Fortsetzung der Kooperation für sie nur in Frage kommt, wenn die CSU bereit ist, sich an die in der Vereinbarung („Eckpunkte“ der Stadtratsperiode 2014/2020) getroffenen Abmachungen zu halten ...

10.08.2015 Unterbringung - Flüchtlingsunterkünfte

Unterbringung - Flüchtlingsunterkünfte - Die Asyl- und Flüchtlingsproblematik zu bewältigen, ist eine gesamtstaatliche Aufgabe. Bund, Länder und Kommunen befinden sich in einer Verantwortungsgemeinschaft. Diese Feststellung des Deutschen Städtetags kann ich nur unterschreiben. Daraus folgert, dass bei der Lösung der Probleme Bund, Länder und Kommunen tatsächlich zusammenarbeiten müssen. Das heißt, der Bund kann die Verantwortung nicht auf die Länder, und diese können die Verantwortung nicht auf die Landkreise und Kommunen abwälzen. ...

26.07.2015 Randzeitenbetreuung: FW fragt nach Bedarf

Randzeitenbetreuung: FW fragt nach Bedarf - Eltern und vor allem Alleinerziehende, die im Schichtbetrieb arbeiten, stehen häufig vor dem Problem, ihre Kinder früh am Morgen oder spät abends unterbringen zu müssen. Auf dieses Problem der „Randzeitenbetreuung“ hat Familienministerin Manuela Schwesig dieser Tage aufmerksam gemacht. In Ingolstadt gibt es derzeit nur in der Kooperation der Audi AG und der Bürgerhilfe eine Betreuungsmöglichkeit über den üblichen Zeitrahmen hinaus. Die FW-Stadtratsfraktion will nun von der Stadtverwaltung ...

24.07.2015 Wartehäuschen versperren Gehweg

Wartehäuschen versperren Gehweg - Auf Gehwegen zu parken ist verboten und wird mit einem Bußgeld geahndet. Mitten auf Gehwegen Buswartehäuschen zu platzieren ist dagegen erlaubt – zumindest in Ingolstadt. An mindestens zwei Stellen im Stadtgebiet, und zwar an der Schrobenhausener Straße und an der Münchener Straße in Höhe der Gaststätte Bonschab, versperren Buswartehäuschen und sogar noch eine großdimensionierte Werbetafel den Fußgängern den Weg. Sie müssen auf den Radweg ausweichen, was wiederum Radfahrer dazu zwingen ...

23.07.2015 FW plädieren für Container-Lösung

FW plädieren für Container-Lösung - Mit der steigenden Zahl von Flüchtlingen aus den Bürgerkriegsgebieten im Irak und in Syrien wächst auch die Zahl von Kindern und Jugendlichen, die ohne ihre Eltern in Deutschland ankommen. Ingolstadt muss sich darauf vorbereiten, für diese „unbegleiteten Jugendlichen“ Unterkünfte bereitzustellen. Die aktuelle Planung der Stadt sieht vor, für diese jungen Menschen östlich des Schulzentrums Südwest Unterbringungsmöglichkeiten zu schaffen. Wie diese Unterkünfte geschaffen werden sollen, ...

09.07.2015 4. Donauquerung: Freie Wähler stellen Antrag

4. Donauquerung: Freie Wähler stellen Antrag - Bei ihrem Projekt „4. Donauquerung“ macht die Stadtratsfraktion der Freien Wähler jetzt Nägel mit Köpfen. Sie stellt im Stadtrat den Antrag, bei der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans einen Korridor für eine 4. Donauquerung festzuschreiben....

30.06.2015 Raumbedarf für FOS

Die Hiobsbotschaften aus dem Schulbereich reißen nicht ab. Neubauten wie die Mittelschule im Schulzentrum Südwest sind schon vor der Eröffnung zu klein, bei den Gymnasien ist der Sanierungsbedarf riesengroß, wie die Beispiele Reuchlin- und Apian-Gymnasium zeigen. Als jüngstes Sorgenkind kommt die Fachoberschule (FOS) hinzu. Sie ist zwar ebenfalls eine staatliche Schule, aber Sachaufwandsträger ist die Stadt. Die FOS platzt jetzt schon aus allen Nähten, weswegen bereits acht Klassen ausgelagert ...

30.06.2015 Bayern fördert Jugend-Theater-Projekt

Bayern fördert Jugend-Theater-Projekt - Wie die Eichstätter Landtagsabgeordnete Eva Gottstein (FW) mitteilt haben der Ausschuss für Wissenschaft und Kunst und der Ausschuss für den Staatshaushalt und Finanzfragen in der vergangenen Woche die Verteilung der Mittel in Höhe von 6,1 Millionen Euro aus dem Kulturfonds für das Jahr 2015 beschlossen. Davon werden 144 Kulturprojekte in Bayern gefördert, unter anderem gehen 2,76 Millionen Euro an nichtstaatliche Museen im Freistaat. Die Stadt Ingolstadt erhält für das Jugend-Theater-Projekt ...

15.06.2015 Rückkauf der Stadtwerke sorgfältig abwägen

Rückkauf der Stadtwerke sorgfältig abwägen - Viele Städte konnten vor etlichen Jahren ihre kommunalen Energieversorger gar nicht schnell genug verkaufen, zum einen, weil der Verkauf Geld in die Stadtsäckel spülte, zum anderen weil Privatisierung im Trend lag. Auch Ingolstadt verkaufte 2001 einen Mehrheitsanteil an die MVV Mannheim. Nun ist eine Gegenbewegung eingetreten, viele Städte kaufen ihre Stadtwerke zurück, weil sie dort wieder das alleinige Sagen haben möchten. In Ingolstadt wird ebenfalls über einen Rückkauf der Stadtwerke-Anteile ...

10.06.2015 Bezirksausschüsse werden übergangen Kritik in der Jahresversammlung der Freien Wähler über mangelhafte Informationen

Bezirksausschüsse werden übergangen Kritik in der Jahresversammlung der Freien Wähler über mangelhafte Informationen - Ingolstadt (DK) Der im Herbst vergangenen Jahres neu gewählte Vorstand der Ingolstädter Freien Wähler mit Hans Stachel an der Spitze hatte am Dienstag zur ersten Jahresversammlung in seiner noch jungen Amtszeit eingeladen. Stachel erinnerte an die zurückliegenden Veranstaltungen wie Starkbierfest, politischer Aschermittwoch, Führung durch die Napoleon-Ausstellung und an den Spaziergang mit Geo-Coaching im Moos. Mit der Gründung von Arbeitskreisen für Soziales sowie für Verkehr und Stadtentwicklung ...

09.06.2015 Verkehrserziehung für Asylbewerber

Verkehrserziehung für Asylbewerber - Auch im Straßenverkehr macht sich die zunehmende Zahl von Asylbewerbern bemerkbar. Sie sind mit Fahrrädern unterwegs, die ihnen die Stadt zur Verfügung stellt. Die meisten der Flüchtlinge aus dem Nahen Osten oder aus Afrika sind allerdings mit den hierzulande geltenden Verkehrsregeln überhaupt nicht vertraut und gefährden damit nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Der Arbeitskreis Soziales der Freien Wähler schlägt deshalb vor, dass alle in Ingolstadt ankommenden ...

05.06.2015 Stadtverwaltung braucht mehr Platz

Stadtverwaltung braucht mehr Platz - An zusätzlichem Platz für die Ingolstädter Stadtverwaltung führt nach Überzeugung der FW-Stadtratsfraktion kein Weg vorbei. Obwohl die zentralen Ämter und Behörden schon jetzt auf vier Standorte – Altes Rathaus, Neues Rathaus, Technisches Rathaus und Soziales Rathaus – verteilt sind, muss die Stadt ständig neue Räume anmieten, um die wachsende Zahl der Beschäftigten unterbringen zu können. Dies verursacht zum einen hohe Kosten für Miete, zum anderen erschwert es die Zusammenarbeit ...

07.05.2015 Dritte Eislauffläche in den Nordwesten

Dritte Eislauffläche in den Nordwesten - Der Erfolg des ERCI und das Bestreben des Vereins, die Jugendarbeit weiter zu intensivieren, lässt den Ruf nach einer dritten Eislauffläche lauter werden. Die Stadtratsfraktion der Freien Wähler befürwortet eine dritte Eislauffläche, die vorwiegend für den Publikumslauf zur Verfügung stehen könnte, während die Saturnarena und die zweite Eislaufhalle in erster Linie dem Eishockey-Spielbetrieb und dem Training vorbehalten sein sollte. Aus Sicht der Freien Wähler sollte bei der Standortsuche ...

10.04.2015 Rechte der Bezirksausschüsse stärken und anpassen

Rechte der Bezirksausschüsse stärken und anpassen - Die 12 Bezirksausschüsse in Ingolstadt haben sich als Bindeglied zwischen Stadtrat und Bürgern bestens bewährt. Allerdings sind die Zuständigkeiten und Mitwirkungsrechte der BZAs in vielen Punkten nicht eindeutig geklärt oder werden zum Teil von der Stadtverwaltung nicht immer berücksichtigt. Die Freien Wähler halten es deshalb für notwendig, die Anhörungs- und Unterrichtungsrechte der BZAs zu stärken und zu überarbeiten. Eingebunden werden sollen die Stadtteilgremien zum Beispiel beim ...

03.04.2015 Wildwuchs im Gewerbegebiet

Wildwuchs im Gewerbegebiet - Im Gewerbegebiet Manchinger Straße/ Eriagstraße stehen zurzeit zahlreiche Immobilien leer, zum Beispiel der ehemalige Meisterkauf, Praktiker oder der alte Mediamarkt. Nach Ansicht der Freien Wähler herrscht im Gewerbegebiet immer mehr Wildwuchs....

18.03.2015 Apian Gymnasium

FW: Apian-Gymnasium so bauen wie geplant - Von Überlegungen, das Raumprogramm des Apian-Gymnasiums zu reduzieren und stattdessen ein gemeinsames neues Gymnasium mit dem Landkreis Pfaffenhofen zu planen, hält die FW-Stadtratsfraktion überhaupt nichts. „Wir plädieren dafür, so zu bauen, wie vom Stadtrat beschlossen“, betont FW-Fraktionsvorsitzender Peter Springl....

06.03.2015 Tunnel ist gut vorstellbar

Tunnel ist gut vorstellbar - Die Kreuzung Querspange/Südliche Ringstraße zu untertunneln, wie jetzt wieder ins Gespräch gebracht, kann sich die FW-Stadtratsfraktion gut vorstellen. Der Verkehr könnte im Süden der Glacisbrücke schneller abfließen und der Dauerstau reduziert werden. Die Fraktion unterstützt deshalb einen entsprechenden Prüfungsantrag der CSU. Die Prüfung sollte als Alternative auch einen Kreisel miteinbeziehen. Dass sowohl ein Tunnel als auch ein Kreisel an dieser Stelle an die Planer höchste Anforderungen ...

04.03.2015 miba vom Volksfestplatz verbannen

Freie Wähler wollen miba vom Volksfestplatz verbannen - Alle zwei Jahre findet im Frühjahr auf dem Volksfestplatz die Mittelbayerische Ausstellung (miba) statt. Die Ausstellung selbst dauert zwar nur neun Tage, aber der langwierige Auf- und Abbau der Zelte zieht sich bis zu acht Wochen hin. In diesem Zeitraum fallen hunderte Parkplätze weg....

27.02.2015 Kommunale Verkehrsüberwachung

FW-Vorstand bedauert restriktive Haltung des Stadtrats - Der kommunalen Verkehrsüberwachung auch die Zuständigkeit für den fließenden Verkehr zu übertragen, hält der Vorstand der Ingolstädter Freien Wähler nach wie vor für eine berechtigte und sinnvolle Forderung. „Dass der entsprechende Antrag der FW-Fraktion im Stadtrat keine Mehrheit gefunden hat, finden wir sehr bedauerlich“, teilte FW-Vorsitzender Hans Stachel nach einer erweiterten Vorstandssitzung mit....

20.02.2015 Für die Zukunft fit machen

Für die Zukunft fit machen - 3600 neue Einwohner, 10 000 zusätzliche Arbeitsplätze, und das alles in drei Jahren. Diese Zahlen sind nicht aus der Luft gegriffen, sie sind vielmehr einer Rede zu entnehmen, die OB Lösel bei der IHK für München und Oberbayern gehalten hat. Wer meint, damit sei das Ende des Wachstums erreicht, der irrt sich. Es wird weitergehen, und Ingolstadt muss sich darauf einstellen. Das heißt, wir müssen viele unserer Planungen überdenken, wir müssen nachsteuern, ob bei der Verkehrsplanung, bei der ...

19.02.2015 Boomtown

Ingolstadt wächst und wächst - FW: Prognosen müssen nach oben korrigiert werden Das Wachstum Ingolstadts ist ungebrochen und wird sich auch in den nächsten Jahren nicht abschwächen. Das lässt allein schon die Ankündigung der Audi AG erwarten, die Tausende neuer Arbeitsplätze schaffen will. Die Freien Wähler halten es deshalb für notwendig, bei der Planung aller Infrastrukturmaßnahmen nachzusteuern. Darauf weist FW-Fraktionsvorsitzender Peter Springl in einem Brief an OB Christian Lösel hin. Bauland ist nach wie vor ...

06.02.2015 Kein Verständnis für Ablehnung

Kein Verständnis für Ablehnung - Eine kommunale Geschwindigkeitskontrolle soll es in Ingolstadt weiterhin nicht geben. Das beschloss der Stadtentwicklungsausschuss und lehnte damit einen Antrag der Freien Wähler ab. Das ist sehr bedauerlich, denn die Stadt verzichtet auf die Möglichkeit, den fließenden Verkehr in eigener Regie intensiver zu überwachen und nicht allein auf die Polizei angewiesen zu sein. Anlass für den Antrag der FW-Stadtratsfraktion waren die häufigen Beschwerden aus den Bezirksausschüssen über nicht angepasstes ...

29.01.2015 FW-Fraktion mahnt Konzept für städtische Plätze an

FW-Fraktion mahnt Konzept für städtische Plätze an - Die anhaltende Diskussion über den Rathausplatz nimmt die FW-Stadtratsfraktion zum Anlass, an einen Beschluss vom Juni vergangenen Jahrs zu erinnern. Damals hatten die Freien Wähler gefordert, der Stadtrat solle die Verwaltung mit der Erstellung eines Nutzungskonzepts für die Plätze der Innenstadt beauftragen. „Der Antrag ist allerdings bis heute nicht umgesetzt worden“, kritisiert Springl....

28.01.2015 Zu wenig Fahrradabstellplätze

Zu wenig Fahrradabstellplätze am Hauptbahnhof und an der THI - Zu einer fahrradfreundlichen Stadt gehört nicht nur ein gut ausgebautes Radwegenetz, sondern auch ein ausreichendes Angebot an Abstellplätzen für Fahrräder. Genau daran mangelt es ganz erheblich am Hauptbahnhof und an der Technischen Hochschule Ingolstadt. ...

23.01.2015 Gibt es „Luft“ im Gaspreis?

Gibt es „Luft“ im Gaspreis? - Der Ölpreis sinkt und sinkt. Im mehrjährigen Mittel lag der Preis für ein Barrel Rohöl bei rund 100 Dollar, jetzt ist der Preis auf unter 50 Dollar gesunken. Alle Mieter und Hausbesitzer, die mit Öl heizen, können sich die Hände reiben. Wer aber mit Gas heizt, hat das Nachsehen. Jahrzehntelang stiegen die Gaspreise im Einklang mit dem Ölpreis Jahr für Jahr, weil der Gaspreis an den Ölpreis gekoppelt war. Umgekehrt gilt das nun nicht mehr. Jetzt verweisen die Gasversorger auf langfristige ...

18.01.2015 Verkehrsregelung am Stadion überprüfen

Verkehrsregelung am Stadion überprüfen - Nach den baulichen Veränderungen am Parkplatz P3 an der Manchinger Straße (dort wurde bekanntlich ein Containerdorf für Asylbewerber aufgebaut) befürchten die Freien Wähler bei den nächsten Heimspielen des FC Ingolstadt ein Verkehrschaos. In einer Anfrage an den Oberbürgermeister möchte die FW-Stadtratsfraktion wissen, welche Alternativplanungen Stadt und FC haben und wie die weggefallenen PKW und Bus-Parkplätze ersetzt werden können....

14.01.2015 Diskussion um Flutpolder Großmehring

FW fragt nach Auswirkungen auf Ingolstadt - Der geplante Flutpolder Großmehring reicht nahe an den Ortsteil Niederfeld heran, also auf bebautes Ingolstädter Gebiet. In einer Anfrage an den Oberbürgermeister will die FW-Stadtratsfraktion erfahren, ob es Erkenntnisse gibt, wie sich eine Flutung des Polders auf die Ingolstädter Flur auswirken würde. ...

09.01.2015 Zum Jahresbeginn ein Lob

Zum Jahresbeginn ein Lob - Allen Leserinnen und Lesern des Blickpunkts sowie allen Mitgliedern und Freunden der Freien Wähler wünsche ich ein glückliches Neues Jahr. Meinen ersten Beitrag 2015 im Blickpunkt beginne ich mit einem Lob - einem Lob für die Stadtreinigung, die in der Vergangenheit viel Kritik einstecken musste. Aus unserer Sicht hat sich die Neuorganisation für die Innenstadt durchaus bewährt. Die Straßen und Plätze werden häufiger gereinigt, was zu einem positiven Erscheinungsbild der Altstadt beiträgt. ...