Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Facebook

Was ist im Bezirk Oberbayern so alles los.


Oberbayern Aktuell

Hier finden Sie das neue Oberbayern aktuell


BKB-Termine

Bitte beachten Sie die Termine des Bildungswerkes BKB Bayern siehe unter www.bkb-bayern.de/


Bezirksgeschäftsstelle Oberbayern

Günter Kaltner
Geschäftsführer

Florian Streibl MdL
Bezirksvorsitzender

Gottfried Obermair
Presse- und Öffentlichkeitsreferent

Kleinbachern 7
85354 Freising

Tel.: 08161 - 539331

geschaeftsstelle@fw-oberbayern.de

Öffnungszeiten:
Montag: 
9.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag: 
15.00 - 18.00 Uhr


Seiteninhalt

Presse-Bayern

Trauer um Michael Leonbacher

Michael Leonbacher

Die FREIEN WÄHLER des Bezirks Oberbayern trauern um den stellvertretenen Regierungssprecher und ihr ehemaliges Vorstandsmitglied Michael Leonbacher, der am 30. April 2019 plötzlich im Alter von 57 Jahren in München an einem Herzversagen verstorben ist.

MdL Florian Streibl, Vorsitzender des Bezirks Oberbayern und Landtagsabgeordneter der FREIEN WÄHLER ist betroffen und schockiert über den unerwarteten Tod von Michael Leonbacher: „Herr Leonbacher war ein engagiertes Mitglied der FREIEN WÄHLER über viele Jahre hinweg im Gemeinderat in Gröbenzell, im Kreistag  Fürstenfeldbruck und als Kreisvorsitzender tätig. Von 2010 bis 2012 war er auch Vorstandsmitglied des Bezirks Oberbayern. Zugleich begleitete er auf Landesebene Hubert Aiwanger in den Landtag.

Der Bezirksvorstand Oberbayern bedauert den Verlust dieses politisch engagierten Menschen sehr. Unser großes Mitgefühl gilt Frau Leonbacher und den beiden Kindern.“


von links nach rechts: Ulrike Müller (MEP), Susann Enders (MdL), Romana Asam (Kreis- und Stadträtin), Anton Speer (LRA), Renate Wengenmeier

Romana Asam, Vorsitzende des FW-Ortsverbandes begrüsste die Gäste im vollbesetzten Gasthof Oberbräu. Als prominente Redner traten neben Susann Enders (Mitglied des Landtags), Anton Speer (Landrat des Landkreises Garmisch-Partenkirchen) auch die  Europaabgeordnete der Freien Wähler Ulrike Müller an das Rednerpult.
Mit der anstehenden Europawahl und dem drohenden Brexit sieht Frau Müller die Staaten der EU an einem Scheideweg: „Der Brexit ist nur das augenfälligste Beispiel dafür, wie zerbrechlich die EU derzeit ist."
Frau Enders berichtete in ihrem Grußwort von ersten Erfolgen in der Landespolitik. Gemeinsam mit den Freien Wählern konnte sie durchsetzen, dass die Staatsregierung mit einer Gründungs-Prämie in Höhe von 5.000,-€ einen Anreiz für freiberufliche Hebammen setzt, sich niederzulassen.
Zur Sprache kamen die Bäuerliche Landwirtschaft ebenso wie die Situation um Trinkwasser-Richtlinie, Umweltschutz und Währungsstabilität.


MdL Susann Enders: „Wer heilt, hat Recht“

Gesundheitspolitik im Umbruch

Die Gesundheitspolitikerin der Freien Wähler, Susann Enders, fordert eine „Begegnung auf Augenhöhe“ im Verhältnis zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde anlässlich der 87. Tagung für Naturheilkunde in München.

München/Weilheim, 17. November 2018 – Für einen diskriminierungsfreien gesundheitspolitischen Umgang mit Naturheilkunde-Verfahren setzt sich die Landtagsabgeordnete Susann Enders ein. In ihrem Grußwort zur 87. Tagung für Naturheilkunde in München, veranstaltet vom Heilpraktikerverband Bayern, forderte die Gesundheitspolitikerin der Freien Wähler eine „Begegnung auf Augenhöhe“ mit der klassischen Schulmedizin. Enders: „Wer heilt, hat Recht. Nicht die stärkste Lobby-Gruppe darf die Gesundheitspolitik bestimmen, sondern einzig und allein das Patientenwohl.“ Das Thema der 87. Tagung für Naturheilkunde – Burnout & Co. – sei, so die Landtagsabgeordnete, „aktuell wie nie zuvor“ und eine wichtige Aufgabe der gesamten Gesellschaft.
In Fachgesprächen auf der Naturheilkunde-Tagung bekam Susann Enders viel Lob für die im Koalitionsvertrag zwischen CSU und Freien Wählern ausgehandelten gesundheits- und pflegepolitischen Vereinbarungen, die Verbandsvertreter und Gäste als deutliche Schritte in die richtige Richtung werteten.
Die Münchner Tagungen für Naturheilkunde sind die ältesten und traditionsreichsten Veranstaltungen für Naturheilkunde, alternative und komplementäre Medizin. Sie gelten als Anziehungspunkt für Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker aus ganz Deutschland und naturheilkundliche Therapeuten der europäischen Nachbarländer.
MdL Susann Enders aus Weilheim war bis zu ihrer Wahl in den Bayerischen Landtag als OP-Schwester in der Unfallklinik Murnau tätig. Sie vertritt neben ihrem Stimmkreis Weilheim-Schongau, zu dem auch Teile von Garmisch-Partenkirchen zählen, als Betreuungsabgeordnete der Freien Wähler den Stimmkreis Landsberg und Fürstenfeldbruck-West.

MdL Susann Enders engagiert sich für eine faire, gleichberechtigte Akzeptanz von Naturheilkundeverfahren.

(Fotos und Bericht Peter Knoll)


.....................GROSSES DANKESCHÖN an ALLE....................

Liebe Freien Wählerinnen und Freien Wähler,

Die Vorstandschaft der Freien Wähler Oberbayern bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wähler, Kandidatinnen und Kandidaten und Allen, die im Hintergrund mitgeholfen haben, dieses großartige Ergebnis in Oberbayern zustande zu bringen.

 

Vielen, vielen Dank an Euch ALLE

Die Vorstandschaft des Bezirks Oberbayern