Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

12.07.2018

Mitgliederversammlung am 12.07.2018, um 20 Uhr im Bürgerhaus Mammendorf

Zum Seitenanfang

Mammendorf prüft weiteren Windrad-Standort Münchner Merkur v. 28.01.2018 -

Mammendorf prüft weiteren Windrad-Standort Münchner Merkur v. 28.01.2018 Lesen Sie den vollständigen Artikel ..... [mehr] 

Leise, effizient und umweltfreundlich SZ v. 29.05.2017 -

Leise, effizient und umweltfreundlich SZ v. 29.05.2017 Lesen Sie den vollständigen Artikel ....... [mehr] 


Busfahrplan

Busfahrpläne von und nach Mammendorf... [mehr] 


Anträge

Antrag Regelwerk zur Landschaftspflege aller gemeindlichen Flächen -

Aufstellen eines Regelwerks zur LandschaftspflegeHierzu beantragen die F... [mehr] 

Antrag: Anbringung des Verkehrszeichens 1022-10 (Radfahrer frei) -

Anbringung des Verkehrszeichens 1022-10 (Radfahrer frei) Hierzu beantragen wir im Gemeinderat Folge... [mehr] 


Link Anmeldung Newsletter -

Möchten Sie informiert werden? Über die Neuigkeiten und Themen im Gemeinderat, über die aktuelle Arbe... [mehr] 


Folgen Sie Uns

Seiteninhalt

FW Mammendorf - 18. November 2009

Liebe Mitglieder und Freunde der Freien Wähler Mammendorf,

der Gemeinderat Mammendorf beschäftigt sich derzeit mit der Umgestaltung der Kreuzung Bahnhofstraße - Ganghofer Straße. Das Hauptproblem an dieser Kreuzung ist, dass die Bahnhofstraße schlecht einsehbar ist, wenn man von Osten (aus Richtung Malching) kommend die Kreuzung überqueren oder links abbiegen will. Die folgende Grafik stellt den Bestand dar.

 

Der folgende Entwurf überzeugte alle Mitglieder des Gemeinderats. Durch die Verkleinerung der Trompeten und die Verschwenkung der Fahrbahn muss nun eine Autofahrerer, der die Bahnhofstraße überqueren will, zuerst auf die Bahnhofstraße einschwenken und dann link abbiegen. Der Linksabbieger muss weiter nach vorne fahren und steht weiter links als beim Bestand und hat so eine bessere Sicht in die Bahnhofstraße.

 

Das Ingenieurbüro Doppold & Gerold wurde mit der weiteren Planung beauftragt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Bauer
(1. Vorsitzender und Jugendreferent)