Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Leise, effizient und umweltfreundlich SZ v. 29.05.2017 -

Leise, effizient und umweltfreundlich SZ v. 29.05.2017 Lesen Sie den vollständigen Artikel ....... [mehr] 

Jugendbeirat - Die Stimme der Jugend -

In der Gemeinde gibt es nun einen eigenen Beirat für den Nachwuchs Der auf Initiative von Jugendreferent St... [mehr] 

Mammendorf denkt weiter SZ v. 12.01.2017 -

Mammendorf denkt weiter SZ v. 12.01.2017 Lesen Sie den vollständigen Artikel ....... [mehr] 


Busfahrplan

Busfahrpläne von und nach Mammendorf... [mehr] 


Anträge

Spielplatzkonzept der Gemeinde Mammendorf übergeben -

Der Jugend- und Sozialreferent, Stefan Bauer (Freie Wähler), hat ein Spielplatzkonzept erarbeitet und mit ... [mehr] 

Antrag: Anbringung des Verkehrszeichens 1022-10 (Radfahrer frei) -

Anbringung des Verkehrszeichens 1022-10 (Radfahrer frei) Hierzu beantragen wir im Gemeinderat Folge... [mehr] 


Link Anmeldung Newsletter -

Möchten Sie informiert werden? Über die Neuigkeiten und Themen im Gemeinderat, über die aktuelle Arbe... [mehr] 


Folgen Sie Uns

Seiteninhalt

Januar 2013 - Bürgerinformation

Volksbegehren “Grundrecht auf Bildung ernst nehmen – Studienbeiträge abschaffen”

Wir bitten Sie das Volksbegehren “Grundrecht auf Bildung ernst nehmen – Studienbeiträge abschaffen” zu unterstützen. Studiengebühren sind unsozial und stellen eine große Belastung für die Studierenden und ihre Familien dar. Sie erschweren sozial Schwächeren den Zugang zum Hochschulstudium und verschärfen so den Fachkräftemangel.

Eintragungsmöglichkeit vom 17.1. – 30.1.2013 im Rathaus

Errichtung von Windrädern südlich von Mammendorf

Die Planung der Stadtwerke Fürstenfeldbruck zur Errichtung von drei Windrädern im Bereich der Gemeinden Mammendorf, Maisach und Fürstenfeldbruck ist weiter vorangeschritten. Die Unterlagen für die Baugenehmigung sind beim Landratsamt eingereicht worden. Für die Errichtung und den Betrieb der Anlagen wird in Kürze eine Gesellschaft gegründet. Neben den Stadtwerken werden sich daran voraussichtlich auch die Kommunen Maisach, Mammendorf und Fürstenfeldbruck beteiligen. Das Konzept der Stadtwerke sieht auch eine Bürgerbeteiligung vor. Etwa 35% der Gesellschaftsanteile sollen für diesen Zweck für eine noch zu gründende Energiegenossenschaft reserviert werden. Die genauen Modalitäten für die Beteiligung an der Bürgergenossenschaft sind im Rahmen der Gründungsversammlung festzulegen. Nach den bisher bekannten Daten soll jedes der drei Windräder jährlich etwa 6 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Daraus lässt sich, über einen längeren Zeitraum betrachtet, eine Verzinsung von drei bis fünf Prozent erzielen. In einzelnen Jahren kann dieser Wert, je nach Windverhältnissen, aber auch über oder unter dieser Marke liegen. Nähere Angaben zur Wirtschaftlichkeit einer Beteiligung wird die Genossenschaft nach ihrer Gründung publizieren.

Kulturhaus Mammendorf (ehem. Kaufhaus Schamberger)

Wir hatten ja bereits in unserer Info im September 2012 dargestellt, dass wir gegen die Einrichtung eines Heimatmuseums im ehemaligen Kaufhaus Schamberger sind. Wir wollen dort ein lebendiges Haus, das vom historischen Verein, aber auch von anderen, wie z.B. der VHS genutzt werden kann. Ein Heimatmuseum ist aus unserer Sicht für sich alleine nicht lebensfähig. Auf unseren Antrag hin hat sich der Gemeinderat nochmal intensiv mit der Frage der weiteren Nutzung des Gebäudes auseinandergesetzt und ein Konzept dazu entwickelt. Die Vorstellungen des Gemeinderats gehen in Richtung der gemischten Nutzung und werden nun von einer Planerin ausgearbeitet.

Für uns ist weiterhin wichtig, dass auch der Außenbereich um das Anwesen Schamberger und die Kirche umgestaltet wird. Die Möglichkeit hierzu ergibt sich durch den Einbau der Behindertenrampe an der Kirche St. Nikolaus.

Wasserkraftwerk Nannhofen

Das Wasserkraftwerk Nannhofen wurde inzwischen von verschiedenen Interessenten daraufhin überprüft, ob ein wirtschaftlicher Betrieb möglich ist. Inzwischen ist klar, dass dies nicht der Fall ist. Die Einrichtung eines Museums im Wasserkraftwerk erscheint uns nicht sinnvoll. Es wird nun eine Prüfung erfolgen, ob ein Abriss des Gebäudes in Frage kommt. Hierzu sind durch die zuständigen Behörden die Belange des Naturschutzes gegen die Belange des Denkmalschutzes abzuwägen.

Erweiterung Gewerbegebiet Kugelbichl

Für die Erweiterung des Gewerbegebiets Kugelbichl in südlicher Richtung wurde bereits ein Bebauungsplan erstellt. Am 6.11.2012 wurde die Verwaltung mit der öffentlichen Auslegung beauftragt. Aus derzeitiger Sicht ist davon auszugehen, dass der Bebauungsplan nach Abwägung der öffentlichen und privaten Belange beschlossen und im Jahr 2013 umgesetzt werden kann. Die Erweiterung des Gewerbegebiets ist aufgrund der hohen Nachfrage, insbesondere auch von einheimischen Gewerbebetrieben, erforderlich.

Sanierung Friedhof am Friedensweg

Die Sanierung des Friedhofs am Friedensweg wurde bereits im April 2010 beschlossen. Aufgrund vordringlicher Projekte konnte die Umsetzung noch nicht erfolgen. Wir sind der Meinung, dass die Maßnahme in den Haushaltsplan für das Jahr 2013 eingeplant werden muss.

Behindertengerechter Zugang zur Nikolauskirche

Für den behindertengerechten Zugang an der Nikolauskirche, der auf der Seite zum ehemaligen Kaufhaus Schamberger errichtet werden soll, wurde bereits eine Ausschreibung durchgeführt. Diese musste jedoch aufgehoben werden, da die Angebote weit über den geplanten Kosten lagen. Die Ausschreibung wird nun 2013 wiederholt. Soweit diese erfolgreich ist, kann mit der Umsetzung begonnen werden.

Zum Seitenanfang