Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Leise, effizient und umweltfreundlich SZ v. 29.05.2017 -

Leise, effizient und umweltfreundlich SZ v. 29.05.2017 Lesen Sie den vollständigen Artikel ....... [mehr] 

Jugendbeirat - Die Stimme der Jugend -

In der Gemeinde gibt es nun einen eigenen Beirat für den Nachwuchs Der auf Initiative von Jugendreferent St... [mehr] 

Mammendorf denkt weiter SZ v. 12.01.2017 -

Mammendorf denkt weiter SZ v. 12.01.2017 Lesen Sie den vollständigen Artikel ....... [mehr] 


Busfahrplan

Busfahrpläne von und nach Mammendorf... [mehr] 


Anträge

Spielplatzkonzept der Gemeinde Mammendorf übergeben -

Der Jugend- und Sozialreferent, Stefan Bauer (Freie Wähler), hat ein Spielplatzkonzept erarbeitet und mit ... [mehr] 

Antrag: Anbringung des Verkehrszeichens 1022-10 (Radfahrer frei) -

Anbringung des Verkehrszeichens 1022-10 (Radfahrer frei) Hierzu beantragen wir im Gemeinderat Folge... [mehr] 


Link Anmeldung Newsletter -

Möchten Sie informiert werden? Über die Neuigkeiten und Themen im Gemeinderat, über die aktuelle Arbe... [mehr] 


Folgen Sie Uns

Seiteninhalt

04. Mai 2010 - Neues zum Freibad

Neues zum Freibad

In seiner Sitzung vom 4.5.2010 hat der Gemeinderat Mammendorf dem Landkreis eine Unterstützung von insgesamt 50.000 € und die Übernahme des Winterdienstes (Kosten ca. 2.400 €) für das Freibad im Jahr 2011 zugesagt. Weiterhin ist geplant über einen Förderverein und über Sponsoring weitere Mittel bereitzustellen.

Für den Förderverein werden noch engagierte Bürger gesucht, die mitarbeiten wollen.

Die Freien Wähler haben klar gestellt, dass es sich hierbei nur um ein Übergangsmodell handeln muss und weiterhin an einem Konzept zu Verbesserung der wirtschaftlichen Situation des Freibads gearbeitet werden muss. Dabei muss die Gemeinde Mammendorf beteiligt werden, da sie ja einen Anteil von über 10% des derzeitigen Defizits trägt.

Im übrigen halten die Freien Wähler eine Schließung weiterhin für einen Schildbürgerstreich (vgl. auch Pressemeldung), da dadurch im Verhältnis zum gesamten Kreishalt nur minimal gespart wird.