Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Leise, effizient und umweltfreundlich SZ v. 29.05.2017 -

Leise, effizient und umweltfreundlich SZ v. 29.05.2017 Lesen Sie den vollständigen Artikel ....... [mehr] 

Jugendbeirat - Die Stimme der Jugend -

In der Gemeinde gibt es nun einen eigenen Beirat für den Nachwuchs Der auf Initiative von Jugendreferent St... [mehr] 

Mammendorf denkt weiter SZ v. 12.01.2017 -

Mammendorf denkt weiter SZ v. 12.01.2017 Lesen Sie den vollständigen Artikel ....... [mehr] 


Busfahrplan

Busfahrpläne von und nach Mammendorf... [mehr] 


Anträge

Spielplatzkonzept der Gemeinde Mammendorf übergeben -

Der Jugend- und Sozialreferent, Stefan Bauer (Freie Wähler), hat ein Spielplatzkonzept erarbeitet und mit ... [mehr] 

Antrag: Anbringung des Verkehrszeichens 1022-10 (Radfahrer frei) -

Anbringung des Verkehrszeichens 1022-10 (Radfahrer frei) Hierzu beantragen wir im Gemeinderat Folge... [mehr] 


Link Anmeldung Newsletter -

Möchten Sie informiert werden? Über die Neuigkeiten und Themen im Gemeinderat, über die aktuelle Arbe... [mehr] 


Folgen Sie Uns

Seiteninhalt

10. Juli - Buswartehäuschen Pfarrkirche

Freie Wähler beantragen ein Buswartehäuschen an der Haltestelle Pfarrkirche

Die Freien Wähler beantragen ein Buswartehäuschen an der Haltestelle Pfarrkirche in Richtung Fürstenfeldbruck. Diese Bushaltestelle ist stark frequentiert, da ab hier die Fahrt in die Kreisstadt mit dem günstigen Kurzstreckentarif möglich ist.

Ein Buswartehäuschen an der Haltestelle Pfarrkirche ist aus Sicht der Freien Wähler Mammendorf längst überfällig, da diese Haltestelle von sehr vielen Fahrgästen genutzt wird, denn ab hier ist die Fahrt nach Fürstenfeldbruck zum günstigen Kurzstreckentarif möglich. Bei schlechtem Wetter stehen die Fahrgäste aber im wahrsten Sinne des Wortes im Regen.

Wir sind der Meinung das Häuschen könnte im Rahmen des Ausbaus der B2 erfolgen und ist auf diesen abzustimmen. Eine Gefährdung der bestehenden Kastanienbäume durch einen Bau ohne tiefgreifendes Fundament oder durch eine Verlegung der Haltestelle sollte vermieden werden.

Auf jedem Fall steigert die Maßnahme die Attraktivität des ÖPNV und wir kommen wieder unserem Ziel „Senkung des Individualverkehrs“ ein Stück näher.

Zurück