Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Leise, effizient und umweltfreundlich SZ v. 29.05.2017 -

Leise, effizient und umweltfreundlich SZ v. 29.05.2017 Lesen Sie den vollständigen Artikel ....... [mehr] 

Jugendbeirat - Die Stimme der Jugend -

In der Gemeinde gibt es nun einen eigenen Beirat für den Nachwuchs Der auf Initiative von Jugendreferent St... [mehr] 

Mammendorf denkt weiter SZ v. 12.01.2017 -

Mammendorf denkt weiter SZ v. 12.01.2017 Lesen Sie den vollständigen Artikel ....... [mehr] 


Busfahrplan

Busfahrpläne von und nach Mammendorf... [mehr] 


Anträge

Spielplatzkonzept der Gemeinde Mammendorf übergeben -

Der Jugend- und Sozialreferent, Stefan Bauer (Freie Wähler), hat ein Spielplatzkonzept erarbeitet und mit ... [mehr] 

Antrag: Anbringung des Verkehrszeichens 1022-10 (Radfahrer frei) -

Anbringung des Verkehrszeichens 1022-10 (Radfahrer frei) Hierzu beantragen wir im Gemeinderat Folge... [mehr] 


Link Anmeldung Newsletter -

Möchten Sie informiert werden? Über die Neuigkeiten und Themen im Gemeinderat, über die aktuelle Arbe... [mehr] 


Folgen Sie Uns

Seiteninhalt

05. Dezember - Bürgerhaus

Bürgerhaus: Partnerschaft mit Herrn Trost kommt nícht zustande

Die geplante Partnerschaft zur Errichtung und zum Betrieb des geplanten Bürgerhauses zwischen Herrn Alexander Trost und der Gemeinde Mammendorf kommt nicht zustande. Herr Trost gab dem Gemeinderat in der Sitzung vom 27.11.2007 bekannt, dass er für den Abschluss einer langfristigen Partnerschaft nicht mehr zur Verfügung steht. In einem Gespräch zwischen Herr Trost und den Vertretern des Gemeinderates wurden die Gründe für den Rückzug von Herrn Trost dargelegt und vom Gemeinderat akzeptiert. Beide Seiten waren sich darin einig, dass kein Grund besteht die Gründe öffentlich zu machen, da bisher ohnehin noch kein Vertragsverhältnis über die Partnerschaft bestand. Aus diesem Grund ist die Auflösung der beabsichtigten Partnerschaft juristisch kein Problem. Der Gemeinderat bedauert den Schritt von Herrn Trost, da man nach der sehr erfolgreichen Übernahme  der Jahnstubn davon ausgegangen sei, dass sich zwischen Herrn Trost und der Gemeinde eine langjährige gute Zusammenarbeit hätte entwickeln können, er respektiert aber seinen Entschluss. Herr Trost wird das Pachtverhältnis für die Jahnstubn fortsetzen. Der Gemeinderat hält an seinem Beschluss zum Neubau eines Bürgerhauses fest und wird in Kürze über die weitere Vorgehensweise beraten.

In der nächsten Gemeinderatssitzung wird nun über das weitere Vorgehen beraten. Aus Sicht der Freien Wähler kann der Bau des Bürgerhauses nur begonnen werden, wenn bereits vor Baubeginn einer langfristiger Partner oder besser ein Investor, der die Gaststätte baut feststeht. Für die FW kommt nur ein Partner in Frage, der zu einer langfristigen Zusammenarbeit bereit ist. Die Suche nach einem Partner sollte jetzt möglichst rasch angegangen und parallel der Plan des Bürgerhauses bis zur Baureife vorangetrieben werden.