Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Leitlinien der FREIEN WÄHLER FFB

 

Frischer Wind für einen familienfreundlichen Landkreis

Auch wenn es den meisten Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck gut geht, sehen wir noch erhebliches Verbesserungspotential um unseren Landkreis noch weiter familienfreundlicher zu gestalten.

Folgend finden Sie in den einzelnen Themenbereichen unsere Ziele der politischen Arbeit, für die wir uns in der nächsten Legislaturperiode für Sie, die Bürgerinnen und Bürgerinnen im Landkreis Fürstenfeldbruck, einsetzen werden.

Bildung

  • Neubau der Berufsschule in Fürstenfeldbruck.
  • Bei der Realschule Maisach ist die Sanierung oder der Neubau einer Dreifachturnhalle voranzutreiben
  • Schulen des Landkreises sind energetisch und strukturell sanieren.
  • Untersuchung möglicher Hochschulstandorte und Forschungseinrichtungen.
  • Schaffung baulicher und personeller Voraussetzungen für die Inklusion an den
  • Landkreisschulen
  • Angemessene finanzielle Mittel für beruflichen Schulen zur Verfügung stellen um eine zeitgemäße Ausbildung zu gewährleisten
  • Unterstützung der Kommunen beim Ausbau eines schnelles und leistungsstarken
  • Internets im gesamten Landkreis
  • Schaffung ausreichender Betreuungseinrichtungen (z.B. Hort, Hausaufgaben-betreuung,
  • offene Ganztagsschulen, Mensen) an den Schulen

 

Familien

  • Unterstützung der Städten und Gemeinden des Landkreises um die Vereinbarkeit von
  • Familie und Beruf durch ausreichend Kinderbetreuungsplätze zu gewährleisten.
  • Ausbau und Stärkung des Freizeitangebotes
  • Der Bau von Sozialwohnungen ist Aufgabe der Städte und Gemeinden des Landkreises
  • Der Landkreis muss hierbei eine koordinierende Aufgabe übernehmen und kann durch entsprechende Unterstützung dem Wohnraummangel entgegenzuwirken

 

Jugend

  • Unterstützung unserer heimischen Wirtschaft bei der Bereitstellung von heimatnahe
  • Ausbildungs‐ und Arbeitsplätze für Jugendliche
  • Ausbau der Jugendarbeit um junge Menschen früh in gesellschaftliche Verantwortung einzubinden
  • Koordination der sich mit Jugendhilfe beschäftigten Vereine um das Interesses an Vereinsmitgliedschaften und ehrenamtlichen Engagements zu fördern
  • Vor dem Hintergrund ständig steigender Fallzahlen in der Jugendhilfe und dem
  • Sozialbereich sind wir für eine präventive Arbeit bereits im Kleinkindbereich. Neben der Frühförderung stehen wir auch für eine Zusammenarbeit der Kommunen mit dem Landkreis in allen Bereichen der sozialen Vorsorge
  • Jugendschutz und Prävention in den Bereichen Gewalt, Alkohol, Drogen und
  • Medienkompetenz erhalten
  • Stärkere Auseinandersetzung mit den Meinungen, Interessen, Visionen und Wünschen von Jugendlichen (z.B. über Kreisjugendring)

 

Senioren

  • Unterstützung alternativer Wohnformen zur gegenseitigen Unterstützung von Familien und älteren Menschen
  • Förderung von generationenübergreifenden Wohnformen mit dem Grundsatz
  • „Eigenheim statt Pflegeheim“
  • Unterstützung ambulanter Pflege‐ und Hilfsdienste.
  • Stärkere Integration älterer Arbeitnehmer in den Arbeitsalltag

 

Kultur/Naherholung/Ehrenamt

  • Weitere Stärkung und Würdigung ehrenamtlich engagierter Bürger
  • Wirkungsvolle weitere Ausgestaltung der Ehrenamtskarte.
  • Umsetzung des Jexhof‐Konzeptes
  • Erhalt der Furthmühle und des Freizeitparks Mammendorf sicherstellen.
  • Schaffung von zusätzlichen Möglichkeiten der Naherholung
  • Kommunenübergreifende Kulturangebot zur Steigerung der Identifikation mit dem Landkreis.

 

Integration/Asylbewerber

  • Angebote zur Sprachförderung für Menschen mit Migrationshintergrund sicherstellen
  • Einbindung von ausländischen Fachkräften in regionale Wirtschaft (Handwerk, Gewerbe, Industrie) unterstützen
  • Möglichkeiten zur Berufsausbildung für jugendliche Asylsuchende gewährleisten

 

Wirtschaft

  • Unterstützung von ansiedlungswilligen Gewerbetreibenden bei der Umsetzung ihrer Vorhaben durch einen dafür ausgebildeten Sachbearbeiter
  • Sicherung eines flächendeckenden schnellen Internets durch eine ausreichende breitbandige Verbindung für alle Gewerbestandorte im Landkreis
  • Koordinierung und Unterstützung bei Konzepterstellung einer Nachnutzung der anliegenden Gemeinden auf dem ehemaligen Fliegerhorst
  • Erwerb einer Vorratsfläche für öffentlichen Bedarf auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände Fürstenfeldbruck
  • Unterstützung bei der Schaffung von Ausbildungs‐ und Arbeitsplätze in Wohnortnähe
  • Gleichstellung von Frau und Mann im Beruf

Landwirtschaft

  • Erhalt der bäuerlich strukturierten Landwirtschaft
  • Steigerung der Wertschöpfung durch den Absatz regionaler Qualitätsprodukte (z.B. in den landkreiseigenen Kantinen)
  • Bewahrung unserer heimischen Natur‐ und Kulturräume

 

Öffentlicher Dienst

  • Erhalt wichtiger Behörden vor Ort
  • Bürgerfreundliche und bürgernahe Verwaltung (Reduzierung der Wartezeiten z. B. in der Zulassungsstelle)
  • Aufbau eines Ratsinformationssystem im Landratsamt Fürstenfeldbruck
  • Förderung und Qualifizierung des Verwaltungspersonals durch gezielt eingesetzte
  • Ausbildungsmaßnahmen

 

Infrastruktur und Verkehr

  • Koordination interkommunaler Verkehrswegeplanung
  • Zügiger viergleisiger Ausbau der S4
  • Verbesserung und Erhöhung der S‐Bahn‐Taktfrequenz
  • Behindertengerechter Ausbau aller S‐Bahnhöfe
  • Sanierungen der Kreisstraßen
  • Ausbau erforderlicher Verkehrswege (Umfahrungsstraßen) unter sorgfältiger Abwägung des Landschaftsverbrauchs
  • Erforderliche Verbesserungen des ÖPNV und der Schülerbeförderungen
  • Ausbau von Fuß‐ und Radwegen entlang der Kreisstraßen
  • Ausreichende Versorgung kostenloser Parkplätze an den S‐Bahnhöfen (Voraussetzung Nutzung der S‐Bahn)

 

Umwelt und Energie

  • Energetische Sanierung landkreiseigener Liegenschaften
  • Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises Fürstenfeldbruck in enger Zusammenarbeit mit Ziel 21 und den Kommunen des Landkreises
  • Gemeinsame Lösungen mit den Bürgern bei der Umsetzung des Teilflächen-nutzungsplanes für mögliche Windradstandorte
  • Planung und Umsetzung von effektiven Maßnahmen für den Hochwasserschutz, ggf. in interkommunaler Zusammenarbeit
  • Konzepterstellung und Umsetzung der weiteren Nutzung der Müllverbrennungs-anlage in Geiselbullach (GfA) zur Müllentsorgung und Energiegewinnung in Verbindung mit einem Verkehrskonzept zur Anbindung an die B471
  • Unterstützung und Beratung bei der Gründung von Bürgerbeteiligungsmodellen in der Energieerzeugung

 

Gesundheitsversorgung

  • Stärkung wohnortnaher Haus‐ und Facharztversorgung besonders für Kinder und ältere Menschen (insbesondere im westlichen Landkreis)
  • Erhalt des Kreiskrankenhauses in kommunaler Hand sichern

Innere Sicherheit

  • Erhalt der Polizeidienststellen in Gröbenzell, Germering, Olching und Fürstenfeldbruck
  • Planung und Umsetzung von Maßnahmen für die Ausstattung von Notunterkünften im Rahmen des Katastrophenschutzes durch die Rettungsorganisationen im Landkreis
  • Weitere Sachmittelausstattung der Kreisbrandinspektion auf den neuesten Stand der Technik
  • Zusammenarbeit und Unterstützung der Rettungsdienste im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten

Soziales

  • Verhindern von Kriminalität insbesondere bei Jugendlichen durch entsprechende, präventive Maßnahmen (z.B. durch Bildung, Werteerziehung, Coaching bei sozial benachteiligten Familien)

Finanzen

  • Schuldenabbau um spätere Generationen nicht mehr als notwendig zu belasten.
  • Bei Erneuerungsinvestitionen nachhaltige und deutliche Verringerung des finanziellen Bedarfs der Einrichtungen
  • Sparsamer Umgang mit allen Ausgaben, um die Umlagen auf ein entsprechend niedriges Niveau zu halten